Medolution Medical Care Evolution

Ziele

Die Vision von Medolution ist es, die Kosten für das Gesundheitssystem zu reduzieren und dabei gleichzeitig die Lebensqualität der Patienten zu verbessern. Das Projekt zielt darauf ab, „intelligente“ Umgebungen zu entwickeln, die professionelle medizinische Informationen mit Nutzer-generierten Daten vereinigen. Dies führt zu neuen relevanten Informationen, die Patienten und Ärzte bei der Entscheidungsfindung bezüglich Diagnosen, Therapien und weiterführendem Monitoring von der Reaktion bis hin zur Prävention unterstützen können. Medolution setzt dabei auf die Ergebnisse des Medusa Projekts auf, welches einen kollaborativen, Cloud-basierten Zugang zur relevanten medizinischen Informationen für kritische Situationen entwickelt hat. Medolution ergänzt dies um Konzepte für das Langzeit-Monitoring und Entscheidungsunterstützung. Die Themen des Medusa-Projektes, Sicherheit, Latenzzeit und Zusammenarbeit, bedürfen weiterer Forschung in Medolution.

Die technischen Herausforderungen in Medolution sind der Umgang mit riesigen heterogenen Datenbeständen und Datenquellen, die Integration und Kombination dieser Daten und die Extraktion neuer relevanter Informationen. Parallel muss Medolution Sicherheit und Verlässlichkeit der Geräte im häuslichen Umfeld des Patienten sicherstellen. Medolution adressiert diese Herausforderungen durch die Umsetzung von Big-Data-Konzepten und Analysen in der Cloud. Diese führen zu:

  • Frühzeitiger und proaktiver Entscheidungsunterstützung für Patienten und Mediziner in Form von frühzeitigen Warnungen und Benachrichtigungen
  • Der Möglichkeit, gesundheitsrelevante Vorhersagen auf Basis kontinuierlicher Trendanalysen zu generieren.
  • Der Möglichkeit, gesundheitsrelevante Informationen zwischen Geräten und Personen auszutauschen.

Medolution unterstützt die europäische Gesundheitsindustrie, Software-Hersteller und Service-Provider dabei, neue innovative Möglichkeiten der Analyse von Gesundheitsinformationen in neue kommerzielle Service-Konzepte und -Produkte zu integrieren.

Personen

Projektleitung Intern

Projektleitung Extern

Frank van der Linden (Philips Healthcare, Netherlands)

Wissenschaftliche Leitung

Publikationen
Adaptive Pump Speed Algorithms to Improve Exercise Capacity in Patients Supported with a Left-Ventricular Assist Device

Thomas Schmidt, Nils Reiss, Ezin Deniz, Christina Feldmann, Andreas Hein, Jan-Dirk Hoffmann, Jenny Inge Röbesaat, Jan Dieter Schmitto, Detlev Willemsen, Frerk Müller-von Aschwege; Health Informatics Meets eHealth: Studies in Health Technology and Informatics; 0Mai / 2017

Analysis of LVAD log files for the early detection of pump thrombosis

J. I. Röbesaat, F. M. v. Aschwege, N. Reiss, T. Schmidt, C. Feldmann, E. Deniz, J. D. Schmitto, A. Hein; 2017 IEEE Symposium on Computers and Communications (ISCC); 0July / 2017

New concepts for remote monitoring and flow control in left ventricular assist device patients - The Medolution project

Nils Reiss, Thomas Schmidt, Jan-Dirk Hoffmann, Detlev Willemsen, Frerk Müller-von Aschwege, Jenny Inge Röbesaat, Jan Dieter Schmitto, Christina Feldmann; European Journal of Heart Failure; 2017

Telemonitoring and Medical Care of Heart Failure Patients Supported by Left Ventricular Assist Devices - The Medolution Project.

Nils Reiss, Thomas Schmidt, Frerk Müller-von Aschwege, Wolfgang Thronicke, Jan-Dirk Hoffmann, Jenny Inge Röbesaat, Ezin Deniz, Andreas Hein, Heiko Krumm, Franz-Josef Stewing, Detlev Willemsen, Jan Dieter Schmitto, Christina Feldmann; Studies in Health Technology and Informatics: Volume 236: Health Informatics Meets eHealth; 0Mai / 2017

Partner
UPEC - Université Paris-Est Créteil Val de Marne
www.u-pec.fr
University of Amsterdam
www.uva.nl
Technolution
www.technolution.eu
Sopheon
www.sopheon.com
SRDC Software Research & Development and Consultancy Ltd.
srdc.com.tr
ARGEDOR Information Technologies Ltd.
argedor.com
Norima Consulting Inc.
norimaconsulting.com/
Atos IT Solutions and Services GmbH
www.atos.net
Prologue
www.prologue.fr
Maidis
www.maidis.fr
Institut Mines-Telecom
BULL S.A.
www.bull.com
TU Dortmund
www.tu-dortmund.de
Schüchtermann-Klinik
www.schuechtermann-klinik.de/
MATERNA GmbH
www.materna.de
Medizinische Hochschule Hannover
www.mh-hannover.de

Laufzeit

Start: 01.09.2015
Ende: 31.12.2018

Fördermittelgeber

BMBF

FKZ: 01IS15032D

Verwandte Projekte

OSAmI

Open Source Ambient Intelligence

SAPHIRE

Intelligent Healthcare Monitoring based on Semantic Interoperability Platform