OSAmI Open Source Ambient Intelligence

Ziele

Im Umfeld von Kleinstgeräten sind flexibel kombinierbare, kooperierende Geräte und Softwarekomponenten bislang nur schwer realisierbar, da hier häufig eine Vielzahl spezieller, zum Teil proprietärer Kommunikationsprotokolle und Schnittstellen eingesetzt werden. Hier bietet der Einsatz service-orientierter Architekturen (SOA) unter Verwendung ak-zeptierter, offener Standards eine vielversprechende Lösung. Ziel des OSAMI-Projektes („Open Source Ambient Intelligence Commons“) ist deshalb die Erforschung und Entwicklung einer grundlegenden SOA-fähigen Komponentenplattform sowie ihre Erprobung und ihre Bereitstellung als Open Source Software. Das deutsche Teilprojekt konzentriert sich dabei auf das Anwendungsgebiet des Gesundheitswesens, insbesondere auf Ambient Assisted Living (AAL). Interoperabilität, Wartbarkeit und Zuverlässigkeit sowie die automatisierte Konfiguration und Verwaltung medizinischer Geräte und Dienstsysteme werden unterstützt, so dass Kranke und Genesende neue und umfassende medizinische Hilfestellungen erhalten können. Die vorteilhafte Anwendbarkeit der Ergebnisse wird mit der Entwicklung eines Demonstrators zur Unterstützung der ambulanten kardiologischen Rehabilitation gezeigt. Die technische Grundlage des Projekts bildet die von der OSGi- Alliance spezifizierte Plattform, auf der Anwendungen und Dienste ausgeführt werden können. Sie wird mit Web Services kombiniert, um verteilte, dynamisch konfigurierbare, herstellerneutrale und geräteunabhängige Lösungen zu ermöglichen. Auf dieser Basis werden vier technische Herausforderungen adressiert: Die Interoperabilität medizinischer Geräteensembles, die Interoperabilität zwischen medizinischen Geräteensembles und IT-Anwendungen für die integrierte Versorgung, die Konfiguration und Verwaltung adaptiver Dienste sowie ein Intelligentes Managementkonzept.

Personen

Wissenschaftliche Leitung

Publikationen
Acceptance of telemonitoring in cardiology secondary prevention - evaluation results of the research project OSAmI Commons

Workowski, Anke and Busch, Clemens and Hoffmann, Jan-Dirk and Müller, Frerk and Dohndorf, Oliver and Willemsen, Detlev and Stewing, Franz-Josef and Eichelberg, Marco and Krumm, Heiko; Proceedings eHealth & Telemedicine 2012 - 3 million and rising: Integrating care, mainstreaming technology; 12 / 2012

Eine Softwareplattform für flexible Dienste im Fokus der kardialen Telerehabilitation

Lipprandt, Myriam and Eichelberg, Marco and Müller, Frerk and Hein, Andreas and Stewing, Franz-Josef and Thronicke, Wolfgang and Hackbarth, Kai and Seufert, Manuel and Busch, Clemens and Hein, Andreas and Krumm, Heiko and Ditze, Michael and Golatowski, Frank; APS+PC Nachrichten -- Mitteilungen der ITG/GI Fachgruppe Arbeitsplatzrechensysteme und Personal Computing; 12 / 2010

Technologieunabhängige Geräteintegration des OSAmI-Projekts

Gorath, Torsten and Eichelberg, Marco and Hein, Andreas and Zeeb, Elmar and Golatowski, Frank and Timmermann, Dirk; Tagungsband Ambient Assisted Living, 3. Deutscher Kongress mit Ausstellung: Assistenzsysteme im Dienste des Menschen – zuhause und unterwegs, 26. – 27. Januar 2010 in Berlin; 001 / 2010

Kardiale Telerehabilitation auf Basis einer flexiblen Plattform für verteilte Systeme - das OSAmI-D-Projekt

Busch, Clemens and Lipprandt, Myriam and Gorath, Torsten and Hein, Andreas and Litvina, Anna and Stewing, Franz-Josef and Willemsen, Detlev; e-Health 2010; 12 / 2009

OSAMI-D: An Open Service Platform for Healthcare Monitoring Applications

Lipprandt, Myriam and Eichelberg, Marco and Thronicke, Wolfgang and Kruger, Jan and Druke, Isabell and Willemsen, Detlev and Busch, Clemens and Fiehe, Christoph and Zeeb, Elmar and Hein, Andreas; Proceedings 2nd International Conference on Human System Interaction (HSI'09); 005 / 2009

Partner
Corscience GmbH & Co. KG
www.corscience.de
MATERNA GmbH
www.materna.de
ProSyst Software GmbH
www.prosyst.com/
Schüchtermann-Klinik
www.schuechtermann-klinik.de/
TU Dortmund, Lehrstuhl für praktische Informatik
ls4-www.cs.uni-dortmund.de/
Universität Paderborn, Paderborn Center for Parallel Computing (PC2)
pc2.uni-paderborn.de/
Universität Rostock, Institut für Angewandte Mikroelektronik und Datentechnik
www.imd.uni-rostock.de/

Laufzeit

Start: 01.07.2008
Ende: 31.12.2011