SMILE Smart Environments als Kontext motivierender Lernangebote für Mädchen für einen wachsenden Anteil von Informatikerinnen durch Einbezug von Lehrkräften und Eltern

Motivation

Der Frauenanteil in Informatikstudiengängen und -berufen ist mit rund 20 Prozent in Deutschland nach wie vor sehr niedrig. Das ist bedauerlich, denn IT-Berufe bieten langfristig sichere Zukunftsperspektiven bei überdurchschnittlichen Verdienstmöglichkeiten. Diese Chancen aufzuzeigen und den Anteil von Frauen in der Informatik nachhaltig zu erhöhen, hat sich das jetzt gestartete Verbundprojekt SMILE auf die Fahne geschrieben.

Ziele

Das Projekt „SMILE“ zielt darauf ab, für junge Frauen und Mädchen ein attraktiver Zugang zu Informatikthemen zu schaffen und kontinuierlich zu fördern. Dabei wird das gesellschaftlich hochaktuelle Thema der smarten Umgebungen, wie intelligenten Wohnungen, Robotern und deren Forschungsgrundlagen, herangezogen. Das Projekt will Mädchen und junge Frauen ab der 5. Klassenstufe bis zum Abitur durch Lehrangebote zum Anfassen, Mitmachen und (Er-)Forschen für das Fach Informatik begeistern. Ziel der Gruppe Interaktive System im Bereich Gesundheit ist es, unterstützende Toolkits für die jungen Frauen und Mädchen zu entwickeln, die bei der Fabrikation eigener Interaktive Systeme beitragen.

Technologien

  • Human Centered Design
  • Internet of Things
  • Smart Home
  • Arduino Plattform
  • Blocky Programming
  • Tangible Programming
Personen

Projektleitung Intern

Wissenschaftliche Leitung

Partner
Universität Bremen, Kognitive Neuroinformatik
http://www.cognitive-neuroinformatics.com/de/
Universität Bremen, Institute for Artificial Intelligence
http://ai.uni-bremen.de
dimeb - Digitale Medien in der Bildung
http://www.dimeb.de/
HAW Hamburg, Department Informatik
https://www.haw-hamburg.de/department-informatik.html
DFKI GmbH Bremen
www.dfki.de
Carl von Ossietzky Universität, Department für Informatik, Abt. Didaktik der Informatik
https://www.uni-oldenburg.de/ddi/
SMILE

Laufzeit

Start: 01.04.2017
Ende: 31.03.2020

Website des Projekts

Fördermittelgeber

Verwandte Projekte

IT2School

Gemeinsam IT entdecken