eTelligence E-Energy-Projekt in der Modellregion Cuxhaven

Motivation

Das Ziel von eTelligence ist die Schaffung eines zukunftsfähigen Energieversorgungssystems, das eine Optimierung der Versorgungssituation durch die Kombination von Informations- und Kommunikationstechnologien mit den vorhandenen Strukturen der Energiewirtschaft ermöglicht. Dabei werden sowohl umweltpolitische Ziele als auch Versorgungssicherheits- und Effizienzziele berücksichtigt. Die Funktionsfähigkeit und die Effektivität des Lösungsansatzes werden in der Modellregion Cuxhaven demonstriert, die über eine gut geeignete Netztopologie und eine Vielzahl von dezentralen Erzeugern und Großverbrauchern verfügt. Hierzu werden ein regionaler Marktplatz, neue Tarife, Anreizprogramme und Steuerungssysteme sowie standardisierte Architekturen für Geschäftsprozesse und die Automatisierungsebene entwickelt. Die Übertragbarkeit der Lösungen von der Modellregion Cuxhaven auf andere Regionen und die Skalierbarkeit auf die Bundesrepublik sind ein weiteres Projektziel. Die Aufgaben von OFFIS konzentrieren sich vor allem auf die Themenfelder Integration und Transaktion.

Integration:
Für die Automatisierung auf Anlagenebene wird von OFFIS der internationale Standard IEC 61850 weiterentwickelt und angewendet. Zur Verringerung des Engineering- und Entwicklungsaufwands und des erforderlichen technischen Know-hows wird neben einer Referenzimplementierung die automatisierte Generierung von standardgemäßen Schnittstellen ermöglicht. Sicherheitsaspekte bilden ein Querschnittsthema der Arbeiten, die auch bei der Kommunikationsanbindung dezentraler Erzeuger und Verbraucher von hoher Relevanz sind. Zur Integration privater Erzeuger und Verbraucher mit Anlagen kleiner Leistungsklasse wird OFFIS eine lastgangbasierte Energieberatung entwickeln, im Feldtest erproben und auf ihre Effekte für eine Verringerung des Energieverbrauchs hin überprüfen.

Transaktion:
Der aktuelle Energiemarkt bietet keine Möglichkeit für die in eTelligence anvisierten Akteure, sich über das Anbieten von Stromprodukten aktiv einzubringen. Es ist daher erforderlich, für die Marktteilnahme benötigte Geschäftsprozesse auszuarbeiten. Die eTelligence-Geschäftsprozesse werden auf Basis internationaler Normen ausgeführt, insbesondere IEC 61970/61968 mit dem Ziel hochautomatisierter Transaktionsmöglichkeiten. Ziel von OFFIS ist es, zum einen die Standards für die in eTelligence betrachteten Prozesse zu erweitern und zum anderen eine weitgehende Automatisierung bei der Generierung der Schnittstellen zu erreichen. Erst aus der Kopplung zwischen der Geschäftsprozessebene und der technischen Automatisierungsebene ist eine vollständige Automatisierung möglich. Ziel von OFFIS ist es hierbei, über eine dynamische Abbildung der verwendeten Standards die automatisierte Kopplung der Ebenen zu ermöglichen.

Die innerhalb des Projektes verwendeten und weiterentwickelten IT-Standards werden von OFFIS in einer Referenzarchitektur zusammenhängend dargestellt.

Personen
Publikationen
Submeter based Training of Multi-class Support Vector Machines for Appliance Recognition in Home Electricity Consumption Data

Mittelsdorf, Marco and Hüwel, Andreas, Klingenberg, Thole and Sonnenschein, Michael; 005 / 2013

Betrachtung internationaler Standards im Rahmen der Referenzarchitektur

Uslar, Mathias and Specht, Michael and Bleiker, Robert; IT-Architekturentwicklung im Smart Grid - Perspektiven für eine sichere markt- und standardbasierte Integration erneuerbarer Energie; 006 / 2012

Energieberatung in Haushalten auf Basis des Smartmetering

Raabe, Thorsten and Sonnenschein, Michael and Beenken, Petra and Hüwel, Andreas and Meinecke, Christopher; Ökologisches Wirtschaften; 002 / 2012

Grundlagen der Referenzarchitekturentwicklung

Trefke, Jörn; IT-Architekturentwicklung im Smart Grid - Perspektiven für eine sichere markt- und standardbasierte Integration erneuerbarer Energie; 006 / 2012

Informationssichere Architekturrealisierung

Rosinger, Christine and Beenken, Petra; IT-Architekturentwicklung im Smart Grid - Perspektiven für eine sichere markt- und standardbasierte Integration erneuerbarer Energie; 006 / 2012

Informationssicherheit im Smart Grid

Rosinger, Christine; IT-Architekturentwicklung im Smart Grid - Perspektiven für eine sichere markt- und standardbasierte Integration erneuerbarer Energie; 006 / 2012

Integratives Smart Market Konzept zur Systemintegration dezentraler Erzeuger und als Handelsplattform für Netzbetreiber

Schmedes, Tanja and Stadler, Michael and Klose, Thomas and Hollinger, Raphael and Rüttinger, Hannes and Koch, Matthias and Rosinger, Christine; 11 / 2012

Leitfaden zur Umsetzung der Referenzarchitektur

Trefke, Jörn; IT-Architekturentwicklung im Smart Grid - Perspektiven für eine sichere markt- und standardbasierte Integration erneuerbarer Energie; 006 / 2012

On Ensemble Classifiers for Nonintrusive Appliance Load Monitoring

Kramer, Oliver and Wilken, Olaf and Beenken, Petra and Hein, Andreas and Hüwel, Andreas and Klingenberg, Thole and Meinecke, Christoph and Raabe, Thorsten and Sonnenschein, Michael; 003 / 2012

Realisierung einer Smart Grid-Architektur

Rohr, Matthias and Specht, Michael and Stadler, Michael and Gründler, Michael and Luhmann, Till and Wolf, Konrad and Marwede, Nina and Wisch, Johannes and Vogel, Nils; IT-Architekturentwicklung im Smart Grid - Perspektiven für eine sichere markt- und standardbasierte Integration erneuerbarer Energie; 006 / 2012

Smart Grid-IT-Architekturen: Stand und Ausblick

Beenken, Petra and Uslar, Mathias; IT-Architekturentwicklung im Smart Grid - Perspektiven für eine sichere markt- und standardbasierte Integration erneuerbarer Energie; 006 / 2012

A regional electricity market approach in view of related Smart Grid initiatives

Beer, Sebastian and Bischofs, Ludger and González, José and Trefke, Jörn; Power and Energy Society General Meeting, 2011 IEEE; 10 / 2011

Towards a Reference Architecture for Regional Electricity Markets

Beer, Sebastian and Rüttinger, Hannes and Bischofs, Ludger and Appelrath, H.-Jürgen; it - Information Technology; 003 / 2010

Das Leuchtturmprojekt eTelligence - Informations- und Kommunikationstechnik spielen eine zentrale Rolle

Bauknecht, Dierk and Bischofs, Ludger and Erge, Thomas and Klose, Thomas and Krause, Wolfram and Rüttinger, Hannes and Stadler, Michael; Energy 2.0; 007 / 2009

Die eTelligence-Referenzarchitektur - Eine standardbasierte Architektur für regionale Strommärkte

Beer, Sebastian and Bischofs, Ludger and Pries, Christine and Uslar, Mathias and Nieße, Astrid and Appelrath, H.-Jürgen and Rohr, Matthias and Stadler, Michael; Internationaler ETG-Kongress 2009; 10 / 2009

Partner
EWE AG
www.ewe.de
energy & meteo systems GmbH
energymeteo.de

Ansprechpartner

Laufzeit

Start: 01.11.2008
Ende: 28.12.2012

Website des Projekts