ARAMiS II Automotive Railway Avionics Multicore Systems II

Motivation

OFFIS wird in dem Projekt die Entwicklung eines strukturierten Entwurfsprozesses unterstützen, wobei heute typische Hardwarecharakterisierungen und Hardware-/Softwareschnittstellen – einschließlich der vorhandenen Sicherheitsmechanismen – im Hinblick auf Zeit- und Nebenläufigkeitseigenschaften so weit verfeinert werden, dass basierend auf ihnen die für den Nachweis funktionaler Sicherheit erforderlichen Analysen durchgeführt werden können. Auch die Erweiterung bestehender Analysenmethoden und –technologien wird OFFIS hierzu vornehmen.

Ziele

In dem Projekt ARAMiS haben führende Industrieunternehmen und Forschungsinstitute erfolgreich die Nutzbarkeit der Multi-Core Technologie in sicherheitsrelevanten Anwendungen anhand von prototypischen Implementierungen demonstriert. Ziel des Nachfolgeprojektes ARAMiS II ist die Optimierung und Verbesserung der eingesetzten Entwurfsprozesse in den Domänen Automobil, Avionik und Industrieautomation, unter besonderer Berücksichtigung der eingesetzten Werkzeuge und Plattformen für den effizienten Einsatz der Multi-Core Technologie. Dies wird erreicht durch die Bereitstellung eines systematischen und strukturierten Entwurfsprozesses für Multi-Core Software und Plattformen. Die Erarbeitung der hierfür notwendigen Methoden und Werkzeuge zur Realisierung dieses strukturierten Entwurfsprozesses, und insbesondere die Entwicklung und Verbesserung industrieller Plattformen die die spezifischen Anforderungen durch den Einsatz von Multi-Core berücksichtigen, komplementiert die Aktivitäten in dem ARAMiS II Projekt.

Technologien

OFFIS bringt in das Projekt sicherheitsorientierte Entwurfs- und Analysemethoden ein, und entwickelt diese im Rahmen des Projektes weiter. Insbesondere wird OFFIS hierbei den - industriell anerkannten - Ansatz der Safety Architecture Pattern auf die Architektur von Multicore-Applikationen übertragen und damit für diese Klasse von Plattformen verfügbar machen.

Personen

Wissenschaftliche Leitung

Partner
Karlsruher Institut für Technologie
www.kit.edu/
AbsInt Angewandte Informatik GmbH
www.absint.de/
Accemic Technologies GmbH
www.accemic.com/
Airbus Defence & Space GmbH
www.airbusdefenceandspace.com/
AUDI AG
www.audi.de
Continental Automotive GmbH
www.conti-online.com
DENSO Automotive
denso-europe.com/
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
www.dlr.de
Diehl Aerospace GmbH
www.diehl-aerospace.de/
Elektrobit Automotive GmbH
www.elektrobit.com/
fortiss GmbH
www.fortiss.org
Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der Angewandten Forschung e.V.
www.fraunhofer.de
GE Global Research
www.geglobalresearch.com/
Hirschmann Automation and Control GmbH
http://www.hirschmann.de/
Liebherr Aerospace Lindenberg GmbH
LuK GmbH & Co. KG (Schaeffler Gruppe)
www.luk.de
OpenSynergy GmbH
www.opensynergy.com/
Robert Bosch GmbH
www.bosch.de
SILEXICA SOFTWARE SOLUTIONS GMBH
www.silexica.com/
Symtavision GmbH
www.symtavision.com/
SYSGO AG
www.sysgo.com/
Timing-Architects (TA)
www.timing-architects.com
TU München - Lehrstuhl für Integrierte Systeme
www.lis.ei.tum.de/startseite/
TU München - Lehrstuhl für Sicherheit in der Informationstechnik
www.sec.ei.tum.de/startseite/
TU Braunschweig
www.tu-braunschweig.de/
TU Kaiserslautern
www.uni-kl.de
Universität Augsburg
www.uni-augsburg.de
ARAMiS II

Laufzeit

Start: 01.10.2016
Ende: 30.09.2019

Fördermittelgeber

BMBF

Verwandte Projekte

AMALTHEA4public

Enabling of Results from AMALTHEA and others for Transfer into Application and building a Community around

ASSUME

Affordable Safe And Secure Mobility Evolution