SentiMagPro II Einsatz von superparamagnetischen Eisenoxid-Nanopartikeln zur Markierung und intraoperativen Detektion von Sentinel-Lympfknoten beim Prostatakarzinom

Motivation

Die magnetometergesteuerte intraoperative Detektion von Sentinel-Lymphknoten nach Injektion von superparamagnetischen Eisenoxidpartikeln stellt ein vielversprechendes neues Verfahren zur zielgerichteten Lymphknotenentfernung und damit Alternative zur radioaktiven Markierung (99mTechnetium-Nanokolloid) und Detektion mittels Gammasonde dar. Letztere bietet zwar eine hohe Sicherheit im Metastasennachweis, jedoch stellen dabei die Strahlenexposition von Patienten und Untersucher und die Verfügbarkeit des radioaktiven Tracers bzw. die nuklearmedizinische Logistik Probleme dar.

Ziele

Gegenstand der im Projekt SentiMagPro II gestarteten Studie ist die Überprüfung dieses neuen Diagnoseverfahrens hinsichtlich seiner Detektionsrate und Sensitivität nach transrektaler Injektion des supraparamagnetischen Tracers in die Prostata und der Vergleich mit den Daten der herkömmlichen radioaktiven Markierung und Detektion mittels Gamma-Sonde. Hierzu wird OFFIS den Aufbau des Dokumentationssystems sowie dessen Pflege und erforderliche Modifikationen während der laufenden Studie in enger Abstimmung mit der Universitätsklinik für Urologie des Klinikum Oldenburgs (Studienleitung), sowie der Abteilung für Epidemiologie und Biometrie der Versorgungsforschung, Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg durchführen.

Die Studie schließt an der weltweit ersten Studie zum Einsatz der magnetometergesteuerten intraoperativen Detektion von Sentinel-Lymphknoten nach Injektion von superparamagnetischen Eisenoxidpartikeln beim Prostatakarzinom an, die von der Universitätsklinik für Urologie des Klinikum Oldenburg jüngst erforgreich abgeschlossen wurde. In ihr konnte bereits die prinzipielle Funktionsfähigkeit der magnetometergesteuerten Detektion für die Prostata nachgewiesen werden.

Personen
Publikationen
PD42-01 MAGNETOMETER GUIDED SENTINEL LYMPHADENECTOMY AFTER INTRAPROSTATIC INJECTION OF SUPERPARAMAGNETIC IRON OXIDE NANOPARTICLES IN INTERMEDIATE- AND HIGH-RISK PROSTATE CANCER PATIENTS

Alexander Winter, Svenja Engels, Philipp Goos, Marie-Christin Süykers, Stefan Gudenkauf, Rolf-Peter Henke, Holger Gerullis, Friedhelm Wawroschek; The Journal of Urology; 05 / 2016

Partner
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften, Department für Versorgungsforschung, Abteilung Epidemiologie und Biometrie (EuB)
https://www.uni-oldenburg.de/epidemiologie/
Universitätsklinik für Geriatrie, Klinikum Oldenburg
https://www.klinikum-oldenburg.de/de/patienten/klinik_fuer_geriatrie/

Laufzeit

Start: 01.10.2014
Ende: 30.09.2015