DICOM-CD Leitfaden für die Handhabung von Patienten-CDs

Ziele

Im Rahmen der Versorgung von Patienten werden medizinische Bilder zunehmend über Datenträger (so genannte „Patienten-CDs“) zwischen den verschiedenen Versorgungseinrichtungen (z. B. Arzt und Krankenhaus) ausgetauscht. Diese positive Entwicklung schafft in der Praxis jedoch auch Probleme, denn neben nicht eindeutig geregelten Arbeitsabläufen auf Seiten des Datenempfängers (z. B. Import in ein Bildarchiv) werden von manchen Systemen auch fehlerhafte bzw. nicht standard-konforme Datenträger produziert, die beim Empfänger nicht immer zuverlässig gelesen werden können. Aufgrund der Vielzahl der Hersteller und medizinischen Institutionen ist eine zentrale Lösung notwendig, die einen problemlosen Austausch der Patienten-CDs garantiert.

 

Im Auftrag der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG) hat OFFIS hierzu einen „Leitfaden für die Handhabung von Patienten-CDs“ entwickelt, der Arbeitsabläufe auf Seiten des Datenempfängers beschreibt sowie einen detaillierten Katalog mit technischen Anforderungen an „korrekte“ Patienten-CDs auf der Basis des DICOM-Standards umfasst. Zusätzlich wurde von OFFIS ein Prüfkonzept realisiert, nach dem Hersteller jetzt ihre Produkte zur Erzeugung von Patienten-CDs auf Konformität mit dem Anforderungskatalog und auf Interoperabilität mit gängigen Empfängersystemen prüfen lassen können.

 

Nach Erstellung des Leitfadens ist OFFIS mittlerweile durch die DRG damit beauftragt worden, die Prüfung der Produkte von Herstellern zu übernehmen. Die positiven Ergebnisse der Prüfungen sowie die ausführlichen Prüfberichte werden auf einer Webseite öffentlich bekannt gemacht.

 

 

Personen

Projektleitung Intern

Laufzeit

Start: 01.07.2005
Ende: 21.09.2009

Website des Projekts

Verwandte Projekte

DICOM

Normierung und Beratung für Medizinische Bildkommunikation

IHE

Integrating the Health Care Enterprise