KWE –Wettbewerb „Internet in der Schule“ - Preisverleihung im Oldenburger Informatikinstitut OFFIS

12.06.2006 Pressemitteilung

Bei dem zum achten Mal durchgeführten KWE-Schulwettbewerb sind die Finkenburgschule Wittmund, die Domschule Osnabrück, der Grundschule Staakenweg in Oldenburg und das Windhorst-Gymnasium in Meppen für besonders beispielhafte Beiträge zum Einsatz von Internet im Schulunterricht ausgezeichnet worden.

 

Erfreulich ist, dass wieder viele qualitativ hochwertige Beiträge eingereicht wurden. „Die Schulen räumen der Internetnutzung und Vermittlung von Medienkompetenz im Unterricht einen hohen Stellenwert ein“, bestätigt die Juryvorsitzende, Prof. Dr. Karin Rebmann von der Universität Oldenburg.

 

Die Siegerehrung fand heute um 16.00 Uhr im Oldenburger Informatikinstitut OFFIS statt. Prof. Rebmann überreichte Geldpreise in Höhe von insgesamt 5.000 Euro. Das Preisgeld wurde von der Kommunikationsinitiative Weser-Ems (KWE) gestiftet. Diese wird von OFFIS, der Universität Oldenburg, der Energieversorgung Weser Ems (EWE), der Oldenburgischen Landesbank (OLB) und der Kommunalen Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) getragen.

 

Den ersten Platz belegen die Schüler der Klasse 4b der Finkenburgschule Wittmund mit Ihrem Lehrer Gerd Höffer. Dieser hatte die Idee das Internet zu nutzen, um die Kinder zum Lesen zu animieren und ihnen unterschiedlichste Bücher vorzustellen. Dazu wurden von ihm über 60 Kinderbücher recherchiert, mit den Leseproben der Verlage im Internet verlinkt und von den Schülern gesichtet. Diese erstellten einen altersgerechten Fragenkatalog zu den Leseproben. eingepackt in eine grafische Adventure-Spiel-Oberfläche, gestaltet von Ingrid Höffer, können die Kinder nun in einem Online-Wettbewerb gegeneinander spielen

und so mit Spaß und Freude ihre Lesekompetenz Stück für Stück verbessern. Neben einer Urkunde beim Erreichen einer hohen Punktzahl können die Teilnehmer ebenfalls an einer Buchverlosung teilnehmen. So macht das Lernen Spaß!

 

Aber auch die Mathematik wurde nicht vernachlässigt! Die 8. Realschulklasse der Domschule Osnabrück belegt mit Ihrem Lehrer Markus Abt den zweiten Platz im Wettbewerb. Die Schüler übernahmen im Wahlpflichtkurs Mathematik die Aufgabe auf Basis des Programms Dynageo eine Webseite zu entwickeln, die anderen Schülern bei geometrischen Fragestellungen hilft. So entstand ein anschauliches und interaktives Nachschlagewerk unter dem Titel GEOLEX das Schülern in den Klassenstufen 5 bis 9 einen einfacheren Zugang zur Geometrie vermittelt. Ganz nebenbei lernten die Schüler im Wahlpflichtkurs zusätzlich die Übernahme von Verantwortung durch die gemeinsame Arbeit an einem Projekt. Herr Abt möchte das Projekt gerne fortfahren und so wird die Webseite in den nächsten Jahren von den Schülern noch mit vielen weiteren Mathematikübungen gefüllt werden.

 

Wie die Kreativität der Kinder geweckt werden kann und dabei gleichzeitig Medienkompetenz vermittelt wird, zeigt sehr schön der dritte Platz im KWE-Wettbewerb. Die Oldenburger Grundschule Staakenweg baut ihr Schulintranet nach und nach immer weiter aus und schult die Kinder im Umgang mit den neuen Medien. Anke Kayser hatte die Idee das Intranet ergänzend zur Aufsatzerziehung für die Kinder der Klasse 4b zu nutzen. Dazu entwickelte die Lehrerin gemeinsam mit den Kindern den Beginn einer Geschichte um den Wellensittich Amadeus. Die Geschichte wurde ins Netz gestellt und nun konnten alle Schüler darüber abstimmen, wie die Geschichte weiter gehen sollte. Drei Möglichkeiten standen zu Auswahl. Die Schüler waren schnell begeistert, es wurde abgestimmt und eine weitere Fortsetzung ins Netz gestellt. Dank des Engagements eines Vaters lernten die Schüler an einem Ferienwochenende zudem noch, wie sie eigene Zeichnungen einstellen und animieren können. Die Kinder werden so aktiv und mit Freude an das Schreiben herangeführt.

 

Ein Sonderpreis ging in diesem Jahr an das Windhorst-Gymnasium in Meppen. Dort machte sich der Lehrer Gilbert Hoffmann Gedanken um die Verbindung von alter Sprache - Latein - mit den Möglichkeiten der neuen Technologien - dem Internet. Damit die Schüler einfacher und vor allem von jedem Ort aus lateinische Grammatik und Vokabeln lernen können, entwickelte er unter Mithilfe einiger Schüler der Klassenstufen 8 bis 10 die Webseite Aulica. Der Vokabeltrainer ermöglicht jedem Schüler individuell seine gelösten Aufgaben in einer Datenbank abzuspeichern um so jederzeit die Ergebnisse wieder abrufen zu können.

Ergänzt wird die Seite durch ein kurzweiliges Quiz, dessen Inhalte wurden von Schülern für Schüler erstellt. Auf diese Art wird der Schüler selbst einmal zu Lehrer.

http://www.offis.de/presse/pressemitteilungen/download/24_4.jpg

Foto 4: Sonderpreis: Windhorst-Gymnasium Meppen

 

Alle eingereichten Beiträge zeigen den deutlichen Trend, dass das Internet in der Schule nicht mehr dem Selbstzweck dient, sondern vielmehr in den allgemeinen Unterricht eingebunden und den Schülern dadurch Medienkompetenz vermittelt wird. Damit ist ein wichtiger Schritt getan, den Schülern das Internet als ein selbstverständliches und alltägliches Medium nahe zu bringen und sie an den sinnvollen Umgang mit diesem "größten Wissensspeicher der Welt" heranzuführen.

 

Ansprechpartner für Rückfragen der Redaktion:

Jochen Meyer

Bereichsleiter

OFFIS – Multimedia und Internet-Informationsdienste

Escherweg 2 – 26121 Oldenburg

Tel. (04 41) 97 22-185 Fax (04 41) 97 22 – 102

www.offis.de

meyer@offis.de

 

Fotos: OFFIS

Die Verwendung des Bildmaterials zur Pressemitteilung ist bei Nennung der Quelle vergütungsfrei gestattet.