KeimOut Zurück zur Kultur: Schnell-Nachweis multiresistenter Keime durch Kultivierung auf opto-fluidischen Beugungsstrukturen

Motivation

Jeder zehnte Krankenhauspatient in Europa infiziert sich in der Klinik mit sogenannten nosokomialen Erregern, von denen viele resistent gegen Behandlung mit üblichen Arzneimitteln sind.

Ziele

Sicherer und schneller Nachweis von Krankenhauserregern

Technologien

Im Projekt wird eine Kombination eines photonischen Detektionsprinzips mit einer nanofluidischen Anreicherungstechnologie entwickelt, um einen kulturbasierten Nachweis multiresistenter Bakterien vor Ort in unter 4 Stunden zu ermöglichen.

Personen

Projektleitung Intern

Projektleitung Extern

Dr. Thomas P. Burg [Max Planck Institut für biophysikalische Chemie]

Wissenschaftliche Leitung

Partner
Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie
www.mpibpc.mpg.de/de
Kappa optronics GmbH
www.kappa.de
MicroDiscovery GmbH
www.microdiscovery.de/
LIONEX GmbH
www.lionex.de/
TU Braunschweig, IMT - Institut für Mikrotechnik
www.imt.tu-bs.de/

Ansprechpartner

Laufzeit

Start: 01.10.2015
Ende: 30.09.2018

Fördermittelgeber

BMBF

FKZ: 13N13837