IHJO Innovative Hochschule Jade-Oldenburg! Dynamische Transferpartnerschaft zwischen Weser-Ems und Küste

Motivation

Die digitale Transformation der Geschäftswelt vollzieht sich, befeuert und vorangetrieben von ständigem und stetigem technologischem Fortschritt, in einem enormen Tempo. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen sind oft nicht in der Lage den hohen Aufwand, der sich durch die Digitalisierung der Geschäftsprozesse und die Auswahl und Aneignung der dafür notwendigen Technologien ergibt, zu leisten und gefährden auf lange Sicht ihre Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit. Allerdings sehen sich viele größere Unternehmen, die die Chancen des digitalen Wandels nutzen wollen, verschiedenen technologischen Herausforderungen gegenüber. Diese fangen zum Beispiel bei den grundsätzlichen Fragen an, in welcher Art Big-Data-Lösungen zum Geschäftserfolg beitragen können und welche Daten hierfür benötigt werden. Bei der technischen Umsetzung spielt die Auswahl von geeigneten Technologien bspw. hinsichtlich Datenprozessierung, Datenspeicherung oder Machine-Learning-Verfahren eine zentrale Rolle. Für jeden dieser Bereiche existiert eine fast unüberschaubare Anzahl von alternativen Open- und Closed-Source-Technologien, die sich mehr oder weniger gut miteinander kombinieren lassen. Auch Virtualisierung und Cloud-Computing sind im Zusammenhang mit dem digitalen Wandel wichtige Themen, da mit diesen Technologien adaptive IT-Infrastrukturen geschaffen werden können, die sich durch Skalierbarkeit und Ressourcenoptimierung für datengetriebene Services und Produkte der Unternehmen auszeichnen.

Ziele

Im Rahmen des von den Verbundpartnern Universität Oldenburg (koordinierende Hochschule - https://www.uni-oldenburg.de/innovative-hochschule-jade-oldenburg/), Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth und OFFIS beantragten und bewilligten Vorhabens „Innovative Hochschule Jade-Oldenburg! – Dynamische Transferpartnerschaft zwischen Weser-Ems und Küste“ trägt OFFIS mit einem Open-Source-basierten Datenlabor SESA-Lab und vielfältigen Aktivitäten zur Vernetzung verschiedener Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft bei.
Der Schwerpunkt der OFFIS-Arbeiten liegt insbesondere in der technischen Vernetzung eines bei OFFIS bereits bestehenden Open-Source-basierten Datenlabors SESA-Lab mit dem technologisch komplementären Innovation(s)Labor digital der Universität Oldenburg, sowie in der Konzeption, Vorbereitung und Durchführung interaktiver Veranstaltungsformate wie Hands-On- und Disrupt-Workshops oder Hackathons zur Umsetzung des Innovations- und Wissenstransfers bzgl. der Nutzung digitaler Open-Source-Technologien für maßgeblich regionale aber auch überregionale Unternehmen mit dem Ziel der Unterstützung der digitalen Transformation.

Personen

Projektleitung Intern

Projektleitung Extern

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Partner
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
www.uni-oldenburg.de
Jade Hochschule
www.jade-hs.de
IHJO

Ansprechpartner

Laufzeit

Start: 01.01.2018
Ende: 31.12.2022

Fördermittelgeber

Förderkennzeichen: 03IHSO87C

GWK