CRYSTAL Critical System Engineering Acceleration

Ziele

CRYSTAL zielt darauf ab, die führende Position Europas auf dem Gebiet des Entwurfs eingebetteter Systeme für sicherheitsrelevante Anwendungen zu stärken. Aufbauend auf existierenden Referenztechnologieplattformen (RTP) aus verwandten ARTEMIS-Projekten (u.a. CESAR und MBAT) wird CRYSTAL einen vollständigen Entwurfsrahmen bestehend aus Werkzeugen, Methoden und Prozessen bereitstellen und hierbei insbesondere die Interoperabilität der einzelnen Bausteine und die Konformität mit einschlägigen Standards in den Vordergrund stellen.Durch die Einbindung von Firmen aus unterschiedlichen Branchen (Luft- und Raumfahrt, Automotive, Medizintechnik, Bahntechnik) werden branchenübergreifende Synergien erwartet.

CRYSTAL wird die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie stärken, indem durch die bereitgestellten Technologien die steigende Komplexität von Systemen beherrschbar bleibt und insbesondere auch ein Beitrag zur Reduzierung von Entwurfskosten und Entwurfszeiten geleistet wird.

Auf technologischer Ebene strebt CRYSTAL Innovation auf folgenden Gebieten an:

  • modellbasierte Konzepte des Systems-Engineering unter besonderer Berücksichtigung der Aspekte Wiederverwendbarkeit, funktionale Sicherheit, Robustheit und Zuverlässigkeit,
  • komponentenbasierte Konzepte zur Zertifizierung, insbesondere Integration von COTS in bestehende zertifizierte Architekturen,
  • Ontologie-basierte Formalisierung und Validierung von Anforderungen,
  • Nachverfolgbarkeit über alle Entwurfs-Artefakte hinweg, insbesondere unter Berücksichtigung von Varianten,
  • Disziplinenübergreifende Modellierung und Simulation.

 

Das CRYSTAL Konsortium besteht aus 68 Teilnehmern aus 10 europäischen Ländern. Diese reichen von Industriepartnern, über KMU zu akademischen Partnern und decken die Anwendungsdomänen Luftfahrt, Automotive, Bahn und Gesundheit ab.

Personen

Wissenschaftliche Leitung

Publikationen
Bridging the Gap between Natural Language Requirements and Formal Specifications

Böschen, Martin and Bogusch, Ralf and Fraga, Anabel and Rudat, Christian; Joint Proceedings of REFSQ-2016 Workshops, Doctoral Symposium, Research Method Track, and Poster Track (REFSQ-JP 2016); 2016

Tracing of Informal and Formal Requirements through Model Variables - SKY 2015 Challenge

Martin Böschen and Christian Rudat; Proceedings of SKY 2015 - 6th International Workshop on Software Knowledge; 2015

Detecting consistencies and inconsistencies of pattern-based functional requirements

Christian Ellen and Sven Sieverding and Hardi Hungar; Formal Methods for Industrial Critical Systems; 2014

First Results of Automatic Fault-Injection in an AUTOSAR Tool-chain

Baumgarten, Guilherme and Oertel, Markus and Rettberg, Achim and Götz, Marcelo; Inproceedings of the 2014 12th IEEE International Conference on Industrial Informatics (INDIN); 07 / 2014

MTBF Inconsistency Analysis on Inferred Product Breakdown Structures

Ellen, Christian and Böschen, Martin and Peikenkamp, Thomas; Computer Safety, Reliability, and Security; 2014

Laufzeit

Start: 01.05.2013
Ende: 30.04.2016

Website des Projekts

Fördermittelgeber

EU BMBF

FKZ: 01IS3001A

Verwandte Projekte

CESAR

Cost-Efficient Methods and Processes for Safety Relevant Embedded Systems

MBAT

Combined Model-based Analysis and Testing of Embedded Systems

SAFE

Safe Automotive soFtware architEcture