CP-SETIS Towards Cyber-Physical Systems Engineering Tools Interoperability Standardisation

Ziele

Die Entwicklung von Cyber Physical Systems (CPS) erfordert den Einsatz mehrerer Engineering-Kompetenzen in unterschiedlichen technischen Disziplinen. Die Entwicklung solcher Systeme ist daher eine große Herausforderung, auch auf Grund der Heterogenität der Engineering-Werkzeuge, die in den Entwicklungsplattformen über den gesamten Entwicklungszyklus hinweg eingesetzt werden. Um diese Hürden der Heterogenität zu überwinden, wurden und werden in Forschungsprojekten der EU die Grundlagen für einen internationalen und offenen Standard für die Interoperabilität zwischen Entwurfswerkzeugen  entwickelt (IOS - Interoperability Specification).

Die Hauptziele von CP-SETIS sind (1) alle IOS bezogenen Aktivitäten innerhalb Europas zu bündeln, um eine gemeinsame Strategie für eine IOS Standardisierung zu erreichen und (2) darüber hinaus eine nachhaltige Organisationsstruktur für alle IOS-bezogenen Aktivitäten zu konzipieren, um die formale Standardisierung und mögliche IOS-Erweiterungen über Projektlaufzeiten hinaus zu koordinieren.

Personen

Projektleitung Extern

SafeTRANS

Wissenschaftliche Leitung

Partner
SafeTRANS
AIT Austrian Institute of Technology
www.ait.ac.at/
ARTEMIS Industry Association
artemis-ia.eu/
AVL LIST GmbH
www.avl.com
Kungliga Tekniska Högskolan (Royal Institute of Technology)
www.kth.se/
Thales Research & Technology
www.thalesgroup.com

Laufzeit

Start: 01.03.2015
Ende: 28.02.2017

Website des Projekts

Fördermittelgeber

EU

GA: 645149

Verwandte Projekte

CESAR

Cost-Efficient Methods and Processes for Safety Relevant Embedded Systems

CRYSTAL

Critical System Engineering Acceleration