C3World Connected Cars in a Connected World

Ziele

Welche Auswirkungen hat der Siegeszug der drahtlosen Datenübermittlung auf das Auto von morgen? Was erträumt sich der Kunde? Was können Wissenschaftler und Techniker gemeinsam realisieren? Was ist wirtschaftlich sinnvoll?

 

Das niedersächsische Kompetenzzentrum Informationssysteme für die mobile Nutzung (Niccimon) und die Volkswagen Konzernforschung haben mit Förderung durch das Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur die Forschergruppe „C3World – Connected Cars in a Connected World“ gegründet um diesen Fragen nachzugehen.

 

Drei Themenbereiche stehen hierbei im Mittelpunkt von C3World:

Erstens soll eine solide Basis für die Kommunikation eines Fahrzeuges mit anderen Automobilen sowie mit der unbeweglichen Umgebung erarbeitet werden – die so genannte Car-to-Car- bzw. Car-to-Infrastructure-Kommunikation.

Zweitens sollen neue ortsbasierte Dienste das World Wide Web ins Auto bringen und dazu beitragen, dass zukünftige Navigationsgeräte zu einem umfassenden Informationsterminal für Fahrer und Insassen erweitert werden.

Drittens werden neueste Breitbandfunktechnologien (UWB) auf ihre Anwendbarkeit in und um das Kraftfahrzeug prototypisch untersucht.

 

Insgesamt werden die Ergebnisse der Forschungsarbeiten helfen, einerseits die Kommunikation preiswerter und komfortabler zu gestalten sowie andererseits die Effizienz und Sicherheit des Verkehrs zu steigern und somit Ressourcen umweltschonender einzusetzen.

 

Neben den beschriebenen Hauptanliegen liegt ein Ziel der Forschergruppe darin, technologische Voraussetzungen für Firmen-Ausgründungen zu schaffen, die aus den entstehenden Prototypen marktreife Produkte entwickeln.

 

Niccimon ist ein Zusammenschluss des Oldenburger Informatikinstituts OFFIS, des Instituts für Nachrichtentechnik der Technischen Universität Braunschweig und des Instituts für Kommunikationstechnik der Leibniz Universität Hannover.

Es hat sich zum Ziel gesetzt, die Forschungen der Partner im Bereich der mobilen Kommunikation und Informationsversorgung zu bündeln und so besser nutzbar zu machen.

Personen
Publikationen
Personalized Relevance in Mobile Geographic Information Retrieval

Chandan Kumar, Susanne Boll; 8th International Symposium on Location-Based Services, 2011; 12 / 2011

Relevance and Ranking in Geographic Information Retrieval

Chandan Kumarr; Fourth BCS-IRSG Symposium on Future Directions in Information Access, FDIA 2011; 08 / 2011

Adaptive Geospatially Focused Crawling

Ahlers, Dirk and Boll, Susanne; Proceeding of the 18th ACM conference on Information and knowledge management; 001 / 2009

On the Accuracy of Online Geocoders

Ahlers, Dirk and Boll, Susanne; Geoinformatik 2009; 001 / 2009

Ortsbasierte Websuche - Herausforderung einer Fahrzeugintegration

Ahlers, Dirk and Boll, Susanne; i-com: Zeitschrift für interaktive und kooperative Medien, Schwerpunkt: MCI im Auto; 001 / 2009

Partner
Institut für Kommunikationstechnik der Universität Hannover
www.ant.uni-hannover.de/
TU Braunschweig, IFN - Institut für Nachrichtentechnik
www.ifn.ing.tu-bs.de/
Volkswagen AG
www.volkswagen.de

Laufzeit

Start: 01.04.2007
Ende: 28.03.2012