VDI-Seminar Deep Learning für die Energiewirtschaft

28.09.2018 Energie

Unter dem Schlagwort „Deep Learning“ hat die Wissenschaft in den vergangenen Jahren spektakuläre Fortschritte zeigen können, von der Bild- und Objekterkennung über das Verstehen von Sprache bis hin zu strategielernenden Systemen wie Google Deepminds AlphaGo Zero. Auch in der Energiewirtschaft finden sich schon heute zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für Deep Learning, etwa bei der Prognose von Last- und Einspeisezeitreihen oder für die Potenzialbestimmung für Dachphotovoltaikanlagen via Google Maps.

Im Seminar "Big Data & Deep Learning für die Energiewirtschaft", das am 13. und 14. September 2018 in Mannheim durchgeführt und in Kooperation mit dem VDI-Wissensforum organisiert wurde, zeigte Eric Veith, Mitarbeiter im Competence Cluster Deep Learning, wie Deep Learning in der Praxis funktioniert. Er lehrte, wie Forschung auf konkrete Probleme angewandt werden kann und künstliche neuronale Netze zur Muster- wie zur Zeitreihenerkennung gleichermaßen eingesetzt werden können. Das Seminar fokussierte sich auf Anwendungsfälle aus der Praxis und vermittelte den Teilnehmern relevantes Wissen zur Lösung eigener Anwendungsfälle mithilfe künstlicher Intelligenz. Damit leistet der CC Deep Learning einen wichtigen Beitrag zum Wissenstransfer in einem für die Wirtschaft außerordentlich wichtigen Themengebiet. Weitere Termine in Düsseldorf, Nürnberg und Frankfurt sind bereits gebucht.