SHAFT Strategische Handlungsflexibilität in absatzwirtschaftlichen Bereichen

Ziele

In dem Projekt SHAFT werden Prozesse des Planens, Entscheidens und Handelns in komplexen, mit Unsicherheit behafteten Situationen aus dem Bereich Absatzwirtschaft untersucht. Hierauf aufbauend wird ein Trainingsprogramm zur Förderung strategisch flexiblen Handelns in absatzwirtschaftlichen Entscheidungssituationen entwickelt. Das im Auftrag des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Berlin, durchgeführte Projekt gliedert sich in drei Teilaspekte:

 

Analyse relevanter Problemsituationen sowie des Handlungsrepertoires

Weiterentwicklung eines Trainingsprogramms "strategische Handlungsflexibilität" mit Neukonzeption einer Trainingseinheit "Entscheidungsprozesseunter Unsicherheit".

Erprobung und Evaluation des Trainingsprogramms.

Personen

Projektleitung Intern

Laufzeit

Start: 01.08.1996
Ende: 31.07.1997