KI embedded KI-Grundlagenentwicklung für Embedded-Systems mit Leitanwendungen in Virtueller Sensorik und Brennstoffzellenregelung

Ziele

Das Gesamtziel des Vorhabens sind neuartige Verfahren zur Entwicklung, Modellierung und Regelung von Antriebssteuersystemen basierend auf KI-Technologie. In diesem Zusammenhang entwickelt OFFIS einen Compiler für neuartige Datenfluss-Prozessorarchitekturen.

Für diese Prozessoren soll ein Compiler Steuerungsalgorithmus von einer mathematisch-algorithmischen domänenspezifischen Sprache (domain specific language, DSL) in eine Konfiguration für diese Architektur umsetzen, was bei einem herkömmlichen Prozessor einem Programm entspräche. Die Datenflussarchitektur arbeitet - im Gegensatz zu anderen Prozessoren - nicht sequenzielle Instruktionen ab, sondern kann hochparallelisiert Datenströme verarbeiten. Dadurch lassen sich völlig neue datenflussbasierte Optimierungsverfahren erforschen.

Die hierbei eingesetzten Technologien fokussieren sich auf den Compilerbau und High-Level-Synthese-Techniken. Anwendungsfelder im Projekt sind  Künstliche Intelligenz und konventionelle Signalverarbeitungsalgorithmen.

Personen

Projektleitung Extern

Robert Bosch GmbH, Bosch Center for Artificial Intelligence

Wissenschaftliche Leitung

Partner
Itemis AG
www.itemis.de
PLS Programmierbare Logik & Systeme GmbH
www.pls-mc.com
Robert Bosch AG, Abteilung: Powertrain Solutions - Engineering Microcontrollers and Memories (PS-EC/EHM6)
www.bosch.com
Fraunhofer ISE, Abteilung: Brennstoffzellensysteme
www.ise.fraunhofer.de
Otto von Guericke Universität Magdeburg, Institut für Automatisierungstechnik
www.ifat.ovgu.de

Laufzeit

Start: 01.09.2021
Ende: 31.08.2024

Fördermittelgeber

Verwandte Projekte

LUTNet

Ein energieeffizientes KI Netz aus elementaren Lookup-Tabellen