GO-KARD Informationssysteme für die Kardiologie und Herzchirurgie

Ziele

Im Rahmen des Projektes GO-Kard (Grafisches Oldenburger Dokumentationssystem für die Kardiologie) entwickeln wir in enger Zusammenarbeit mit dem Herzzentrum der Städtischen Kliniken Oldenburg Software fü die Kardiologie und Herzchirurgie. Das Projekt besteht aus mehreren Teilprojekten für die Realisierung spezieller Anforderungen der Abteilungen. Diese sind derzeit:

- GO-Kard: Informationssystem für die invasive Kardiologie

- GO-Echo: Dokumentationssystem für die Echokardiographie

- GO-Heart: Informationssystem für die Herzchirurgie

- GO-Heart Kardiotechnik: Spezialmodul von GO-Heart für die Kardiotechnik

- Allgemeine Programme für Terminplanung und Lagerhaltung

- Reporte für Statistiken

- Utilities für die Administration.

Ein Schwerpunkt ist die multimediale elektronische Patientenakte und die Implementierung von Programmen, die den Arzt und das medizinischen Personal bei täglichen Routinearbeiten wie z.B. Arztbriefgenerierung, Einbestellungswesen, Codierung nach ICPM und ICD, Lagerhaltung, Datenerfassung, Lot-/Chargendokumentation unterstützt oder diese Aufgaben vollautomatisch durchfürt.

Ein zweiter Schwerpunkt ist die Erfassung und Verarbeitung von Daten aus medizinischen Grossgeräten. Hier geht es zum Einen um die Aufzeichnung von Kurven und zum Anderen um die Verarbeitung multimedialer Daten wie z.B. angiographische Filme aus dem Herzkatheterlabor oder echokardiographische Filme.

Personen

Projektleitung Intern

Publikationen
Einfluss der Lokalisation von Koronarstenosen auf die Anzahl der verwendeten Stents

Kronberg, Kay and Claus, Marcel and Hofmann, Winfried and Müller-Eichelberg, Andreas and Brucksch, Andreas and Kussebi, Rames and Heinen, Dennis and Reil, Gert-Hinrich; 001 / 2002

Partner
Klinikum Oldenburg gGmbH
www.klinikum-oldenburg.de

Ansprechpartner

Laufzeit

Start: 01.07.2000
Ende: 21.09.2009

Website des Projekts