Zweites D3CoS-Review bei Lufthansa Flight Training

29.04.2013 Verkehr

Am 24. April 2013 fand das Review des zweiten Projektjahres des im Rahmen von ARTEMIS geförderten und vom OFFIS koordinierten Projektes D3CoS in Berlin statt. An dem Projekt sind insgesamt 21 Partner aus sieben EU-Mitgliedsländern beteiligt.

In D3CoS sollen neue Methoden, Techniken und Werkzeuge zur Entwicklung von dynamischen, verteilten und kooperativen Mensch-Maschine Systemen erstellt werden. Das erwartete Projektergebnis soll den Entwicklungsprozess verbessern, und damit Entwicklungskosten und –zeit reduzieren. D3CoS geht dabei über den Fokus traditioneller Assistenzsysteme hinaus, und berücksichtigt konsequent bei der Entwicklung das gesamte Spektrum der Mensch-Maschine Kooperation aus einer Mehragentensicht. Die Methoden, Techniken und Werkzeuge werden dabei in vier domänenspezifischen Demonstratoren, aus den Bereichen der bemannten und unbemannten Luftfahrt, dem Automobil- und dem Schifffahrtsbereich, evaluiert.

Die Ergebnisse des zweiten Projektjahres wurden nun erfolgreich dem ARTEMIS Projektreferenten, zwei externen Gutachtern sowie einem Gesandten des Projektträgers vorgestellt und diskutiert. Die Gutachter bestätigten die Qualität der Forschungsarbeiten des gesamten Konsortiums. Sehr gut kamen auch die beiden Demonstrationen aus den Bereichen der Luft- und Seefahrt an, insbesondere die Vorführung von Honeywell im Lufthansa A310 Flugsimulator. Die von OFFIS geleistete Projektkoordination wurde wieder als exzellent eingestuft.