Zukunftsthema „Dezentrale Energiesysteme“

24.09.2009 Pressemitteilung

Zukunftsfähige Energieversorgung – wie kann das gelingen? Lösungsansätze dazu präsentiert der Forschungsverbund Energie Niedersachsen (FEN) bei seinem Symposium in Oldenburg beim OFFIS – Institut für Informatik.

Die ansteigende Zahl und zunehmende Komplexität dezentraler Erzeu-gungsanlagen (z.B. Windenergie-, Photovoltaik- und Biomasseanlagen sowie Mini-Blockheizkraftwerke) verändern die Struktur der Energie-versorgung nachhaltig. Insbesondere die nur interdisziplinär zu beantwortende Frage, wie eine koordinierte Erzeugung von Strom aus dezentralen Anlagen (z.B. Windenergie-, Photovoltaik- und Biomasseanlagen sowie Mini-Blockheizkraftwerke) und eine Steuerung von Stromverbrauchern netzverträglich und wirtschaftlich gestaltet werden kann, wird seit 2006 im FEN - Forschungsverbund Energie Niedersachsen bearbeitet.
Auf dem Symposium ‚Dezentrale Energiesysteme’ am 24. und 25. September 2009 im OFFIS – Institut für Informatik in Oldenburg werden Ergebnisse des Verbundes öffentlich präsentiert und interessante Gastvorträge einbezogen. Wissenschaftler aus dem Forschungsverbund, darunter Gastgeber Herr Prof. Appelrath von OFFIS, FEN-Sprecher Herr Prof. Kurrat von der TU Braunschweig, Herr Prof. Hofmann von der Leibniz Universität Hannover und Herr Prof. Beck von der TU Clausthal, stellen ihre Lösungsansätze und Ergebnisse vor und wollen damit die Diskussion auf dem Zukunftsgebiet der dezentralen Energieversorgung intensivieren. Gastvorträge aus der Wirtschaft, mit Vertretern von Stadtwerken bis zu Herstellern dezentraler Energieanlagen führen zur Podiumsdiskussion zum Thema „Visionen eines Energiemanagements bei dezentraler Erzeugung“, bei der auch die Ergebnisse des Verbundes auf ihre Praxistauglichkeit hin diskutiert werden können.

Ansprechpartnerin für Rückfragen der Redaktion:
Ann-Kathrin Sobeck, OFFIS
Marketing und Kommunikation
Fon: +49 441 9722-107 / Mobil: +49 151 22313724
E-Mail: ann-kathrin.sobeck@offis.de


Anlage – Weiterführende Informationen zur Pressemitteilung:

Zu FEN:
Am 1. April 2006 fiel der Startschuss für die Arbeiten zum Forschungsverbund Energie Niedersachsen -„Dezentrale Energiesysteme“- durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur. Die Arbeiten innerhalb des FEN drehen sich um die Fragestellung: "Wie kommt die dezentral (Niederspannungsnetz) und natürlich auch weiterhin zentral (Hochspannungsnetz) erzeugte elektrische Energie zum Verbraucher, ohne das die bestehenden Netze überlastet (Stromausfall) bzw. instabil (Spannungsschwankungen) werden."
Weitere Informationen zum FEN, den Forschungspartnern und den Teilprojekten finden Sie auf der folgenden Internetseite:

Webseite zu FEN:
www.fven.de

Über OFFIS:
OFFIS - Institut für Informatik
OFFIS ist ein 1991 gegründetes, international tätiges Forschungsinstitut für ausgewählte Informatiktechnologien und praxisrelevante IT-Forschungsbereiche. Über 240 Mitarbeiter vereinen in derzeit gut 70 Forschungsprojekten Technologie- und Branchen-Know-how unter anderem in den Themenbereichen Energie, Gesundheit und Verkehr.

Webseite zu OFFIS
www.offis.de