ZIM-NEMO Jury mit OFFIS-Beteiligung

01.02.2010 Verkehr

Mit dem „Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)“ des Bundeswirtschaftsministeriums sollen die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), einschließlich des Handwerks und der unternehmerisch tätigen freien Berufe, nachhaltig unterstützt und damit ein Beitrag zum Wachstum der Unternehmen verbunden mit der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen geleistet werden. ZIM ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für KMU und für mit diesen zusammenarbeitenden wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen. Eines der Teilprogramme von ZIM ist das sog. ZIM-NEMO-Programm. Im Rahmen von ZIM-NEMO werden Management- und Organisationsdienstleistungen zur Entwicklung innovativer Netzwerke mit mindestens sechs Unternehmen ohne Einschränkung auf bestimmte Technologiefelder und Branchen gefördert. Die beantragten Projekte werden dabei  3-mal im Jahr von einer Jury bewertet. OFFIS-Bereichsleiter Matthias Brucke wurde durch den Projektträger in die Jury berufen und wird ab Februar an den Jury-Sitzungen teilnehmen.