ZDIN: Bewerbungsverfahren für das Zukunftslabor Wassermanagement eröffnet Wissenschaftliche Forschungsverbünde aus Niedersachsen können sich ab sofort für das Zukunftslabor Wassermanagement am Zentrum für digitale Innovationen Niedersachsen (ZDIN) bewerben, das sich mit der Digitalisierung der Wasserwirtschaft beschäftigen wird.

13.01.2022 Aktuelles

Im Sommer 2022 wird das ZDIN, dessen Koordinierungsstelle sich im OFFIS befindet, ein neues Zukunftslabor ins Leben rufen: das Zukunftslabor Wassermanagement. Ab sofort können sich Forschungsverbünde aus Niedersachsen für das Projekt bewerben, das vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) sowie von der VolkswagenStiftung für fünf Jahre gefördert wird. Die Förderung umfasst bis zu 3.700.00 Euro und erfolgt aus Mitteln des Niedersächsischen Vorab der VolkswagenStiftung.

„Wir freuen uns sehr darauf, unser Forschungsnetzwerk um ein weiteres Zukunftslabor zu erweitern. Das Thema Wasser wird in der Zukunft noch relevanter werden, da sich Niederschläge und die Verfügbarkeit von Wasser aufgrund des globalen Klimawandels verändern. Den damit einhergehenden Herausforderungen sollten wir mit innovativen und nachhaltigen Lösungen begegnen. Das wird die Aufgabe des neuen Zukunftslabors Wassermanagement sein.“

- Dr.-Ing. Agnetha Flore, Geschäftsführerin des ZDIN

Zentrale Aspekte des Zukunftslabor Wassermanagement sind der Einsatz intelligenter Systeme und neuer digitaler Methoden im Wassermanagement im Hinblick auf die Versorgungs- und Qualitätssicherheit der Ressource Wasser.

Weitere Informationen in der Pressemitteilung des ZDIN

https://www.zdin.de/aktuelles/zukunftslabor-wassermanagement-bewerbungsverfahren-eroeffnet