Wie sicher ist sicher genug?

15.05.2019 Verkehr

Mit dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Verbundprojekt PEGASUS wurde angestrebt, wesentliche Lücken im Bereich des Testens bis hin zur Freigabe hochautomatisierter Fahrfunktionen zu schließen.

Am 13. und 14. Mai 2019 fand in Ehra-Lessien auf dem Prüfgelände der Volkswagen AG die Abschlussveranstaltung des Projektes statt. Dabei ging es unter anderem um zentrale Fragen zur Einführung von hochautomatisierten Fahrzeugen wie: Wie sicher ist sicher genug? Und: Wie weisen wir die Sicherheit nach? Am ersten Tag fand die Abschlussveranstaltung statt und am zweiten Tag ein internationales Symposium. Neben spannenden Vorträgen der Teilprojektleiter über die Ergebnisse und Ansätze ihrer Teilprojekte, sowie Berichten aus anderen Projekten (u.a. ENABLE-S3), gab es am zweiten Tag auch internationale Vorträge (z.B. von Mobileye und Toyota). Ein weiteres Highlight waren die  Live-Demonstrationsfahrten auf dem Testgelände zum Thema Notbremsen für das sich die Besucher zusätzlich anmelden konnten. Außerdem gab es eine digitale Poster Ausstellung, in der die Projektmitarbeiter ihre Ergebnisse in 33 Ständen präsentiert haben. OFFIS war hier mit drei Postern vertreten um den Besuchern die Arbeitsergebnisse näher zu bringen.

In PEGASUS brachte OFFIS seine Expertise der modellbasierten Sicherheitsanalyse ein, um damit vornehmlich Automatisierungsrisiken zu identifizieren und zu bewerten. So wurden grundlegenden Ansätze zur Identifikation der Automatisierungsrisiken auf Basis des Demonstrators Autobahn-Chauffeur entwickelt. Inwieweit existierende Sicherheitsanalyseprozesse und –standards für die Betrachtung von hochautomatisierten Fahrfunktionen geeignet sind und welche Erweiterungen notwendig sind, war ebenfalls Gegenstand der Arbeiten von OFFIS. Zusätzlich war OFFIS in der Ergebnisreflexion beteiligt bei der die in PEGASUS entwickelte Gesamtmethode auf ihre Konsistenz geprüft wurde.

Ein Beitrag über den Projektabschluss wurde auch in den Tagesthemen gezeigt: https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-538445.html

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: https://www.pegasusprojekt.de/