Videoproduktion bei Systemtests zur maritimen Kollisionsverhütung

13.07.2018 Verkehr

Zuse auf Kollisionskurs

Die Schiffe kamen sich nahe, aber eine Kollision wurde vermieden.

Der Kameramann macht die Drohne für die Aufnahmen startklar.

Das ehrgeizige Ziel des Verbundvorhabens MTCAS (https://www.offis.de/offis/projekt/mtcas.html) besteht in der gemeinsamen Entwicklung und Umsetzung eines völlig neuartigen Ansatzes zur maritimen Kollisionsverhütung. Vorbild ist unter anderem das im Luftverkehr erfolgreich eingesetzte TCAS (Traffic Alert and Collision Avoidance System), welches mit sehr hoher Zuverlässigkeit zur Vermeidung von Kollisionen im Luftraum beiträgt.

Ein maritimes TCAS (MTCAS) soll Nautikern an Bord von Schiffen und im Vessel Traffic Service (VTS) eine innovative Vorhersage der Entwicklung der Verkehrslage ermöglichen. Auf Basis der Vorhersage soll die Kollisionsgefahrenerkennung verbessert werden, um störende und in Folge dessen oftmals ignorierte Fehlalarme zu reduzieren. Falls eine Kollisionsgefahr erkannt wird, bietet MTCAS die Möglichkeit, eine sichere Verhandlung von Ausweichmanövern einzuleiten. Sinn und Zweck der automatisierten Verhandlung ist die Verringerung von Missverständnissen zwischen den in Kollisionsgefahr befindlichen Schiffen.

In Wilhelmshaven waren bei den Tests der Forschungskutter Senckenberg und das OFFIS Forschungsboot Zuse beteiligt. Die Senckenberg ist mit einem MTCAS Prototypen ausgestattet, welcher die verbesserte Kollisionsgefahrenerkennung realisiert. Zur Erprobung wurde die Senckenberg mit dem OFFIS Forschungsboot Zuse in unterschiedliche vermeintliche Gefahrensituationen gebracht. MTCAS erkannte die Gefahrensituationen zuverlässig und unterdrückte überflüssige Kollisionsalarme, die abseits der Eigenschiffroute oder auf nicht vom Eigenschiff erreichbaren Bereichen, wie beispielsweise Landmassen, lagen. Parallel zu den Tests wurde ein Videodreh realisiert, dessen Ergebnis beim MTCAS-Abschlussevent Anfang September vorgestellt werden wird. Danach werden wir das Video auch der Öffentlichkeit zugänglich machen - wir halten Sie auf dem Laufenden!