Film: TEDxOldenburg – a view beyond Da die für Mai 2020 geplante TEDxOldenburg-Konferenz coronabedingt abgesagt werden musste, schufen die Veranstalter*innen mit dem weltweit ersten TEDx-Film eine tolle Alternative, die am 18. August 2020 Premiere in einem Oldenburger Autokino feiert. Vertreten durch Prof. Dr. Astrid Nieße, ist auch das OFFIS Teil des Films.

07.08.2020 Aktuelles

Dreharbeiten im OFFIS © TedxOldenburg

Prof. Dr. Astrid Nieße bei Dreharbeiten zu ihrem Beitrag © TedxOldenburg

Bereits seit 1984 begeistern die TED-Konferenzen Menschen auf der ganzen Welt mit interessanten Inhalten. Unter dem Motto „ideas worth spreading“ (Deutsch: Ideen, die es wert sind, verbreitet zu werden) werden dabei innovative Ideen und inspirierende Gedanken in anhand kurzer Vorträge, der sogenannten „Talks“, präsentiert. Dabei ist das inhaltliche Spektrum der Vorträge so bunt wie vielfältig. Führende Wissenschaftler*innen und ehemalige Staatsoberhäupter teilen ihre Impulse ebenso mit der Community wie erfolgreiche Unternehmer*innen oder politische Aktivist*innen.

2009 entstanden mit den TEDx-Konferenzen weltweit unabhängige Events auf lokaler Ebene. Neben den Vorträgen der Speaker*innen vor Ort werden dort ebenfalls zwei Videos von internationalen TED-Konferenzen gezeigt. Seit 2019 ist auch Oldenburg mit einer selbst-organisierten und profitfreien Veranstaltung vertreten. Die diesjährige, für Mai 2020 geplante Konferenz konnte leider coronabedingt nicht stattfinden. Dies war für die ehrenamtlichen Veranstalter allerdings kein Grund, die Köpfe in den Sand zu stecken, sondern eher ein Ansporn, um ein innovatives Konzept zu entwickeln und so den Ideen der eingeladenen Speakerinnen dennoch eine Bühne zu bieten.

So feiert am 18. August 2020 der weltweit erste TEDx-Film Premiere im Oldenburger Autokino am Campus der Carl-von-Ossietzky Universität. Unter dem Titel „TEDxOldenburg – a view beyond” werden  u. a. drei exklusive Vorträge ansprechend in Szene gesetzt, ohne dass ein angemessenes Portrait der Stadt Oldenburg dabei zu kurz kommt. Musikalisch untermalt wird die Szenerie an den wohlgewählten Kulissen der Stadt von der Oldenburger Band „Schneider-Swing Trio“.

Das OFFIS wird innerhalb des Films von Prof. Dr. Astrid Nieße vertreten, die mit ihrem Video-Vortrag „Geplanter Kontrollverlust: Von Fischen und Energiesystemen“ exklusive Einblicke in ihre aktuelle Forschung am OFFIS gibt. Als Biologin und Informatikerin verbindet sie ihre Fachgebiete und präsentiert, wie das Schwarmverhalten von Fischen sie dazu inspiriert hat, neue Steuerungs- und Kontrollkonzepte von Energiesystemen wie beispielsweise unserem Stromnetz zu entwickeln und zu erforschen.

Alle weiteren Informationen zum Film sowie zu TEDxOldenburg finden Sie hier:

www.tedxoldenburg.com

Direkt zum Ticketvekauf gelangen Sie hier:

www.ticket2go.de/#!/event/2010