Smarte Analyse vereinfacht Planungsprozesse Statistikdaten ohne Expertenwissen flexibel auswerten

02.06.2015 Gesundheit

Bevölkerungszahlen oder Prognosen zum Arbeitsmarkt spielen in vielen Planungs- und Entscheidungsprozessen eine wichtige Rolle. In Kommunen bilden sie die Basis für Stadt- und Fachplanungen, bei Banken und Versicherungen für Vertriebsaktivitäten und Risikoanalysen. Einen einfachen, flexiblen Zugriff auf raumbezogene statistische Daten bietet die für den Anwendungsbereich der Regionalstatistik entwickelte webbasierte Business Intelligence (BI)-Lösung »WAIS smart analysis«. Dieses Analysewerkzeug beschleunigt die Arbeitsprozesse rund um die Aufbereitung und multidimensionale Analyse dieser Daten.

WAIS wird auf der Grundlage eines im Programm »KMU Innovativ« des Bundesforschungsministeriums geförderten Projekts von den Partnern OFFIS – Institut für Informatik und regio-Institut für Regionalentwicklung und Informationssysteme weiterentwickelt. Die eingesetzten Statistikdaten stammen in erster Linie aus amtlichen Quellen des Bundes, der Länder oder der Bundesagentur für Arbeit, zum Beispiel Informationen wie Gebiet, Zeitpunkt, Alter, Geschlecht oder Nationalität. Zusätzliche Daten können bei Bedarf ergänzt werden. Abhängig von der jeweiligen Fragestellung werden die Daten von den Anwendern durch intuitive Drag-and-Drop-Aktionen frei zusammengestellt und visuell angeordnet.

Besonderen Wert legten die Entwickler darauf, dass auch Nutzer ohne Expertenwissen eigenständig mit dem Werkzeug arbeiten können. Dafür gibt es umfangreiche Hintergrundinformationen über die eigentlichen Daten (Metadaten). Bereits erfolgte Analysen lassen sich wiederverwenden und in anderen Programmen wie Microsoft Excel oder GIS-Anwendungen weiterverarbeiten.