OFFIS neues Mitglied in AUTOSAR

05.02.2009 Pressemitteilung

AUTOSAR (AUTomotive Open System ARchitecture) ist eine weltweite Entwicklungspartnerschaft von Automobilherstellern, -zulieferern und weiteren Unternehmen der Elektronik-, Halbleiter- und Softwareindustrie. OFFIS wurde als Development Member bei AUTOSAR aufgenommen. OFFIS wird bei der Weiterentwicklung des AUTOSAR-Standards zu den Themen der Echtzeit- und Sicherheitsanforderungen beratend tätig sein.

 

Vom Airbag bis zum Fahrerassistenzsystem: Heutige Fahrzeuggenerationen warten mit vielen Funktionen auf. Die Integration dieser Fuktiontionen erfordert eine enge Abstimmung zwischen Automobilherstellern und –zulieferern, die auf hierfür notwendigen standardisierten Schnittstellen basiert.

Seit 2003 arbeitet AUTOSAR an der Entwicklung und Einführung einer offenen und standardisierten Software-Architektur für die Automobilindustrie. Indem der AUTOSAR-Ansatz den Austausch und die Update-Möglichkeiten von Software und Hardware vereinfacht, bildet er die Basis, um die wachsende Komplexität der Elektrik und Elektronik im Kraftfahrzeug sicher zu beherrschen. Zudem verbessert AUTOSAR die Kosteneffizienz, ohne Kompromisse in der Qualität einzugehen. Die notwendige Weiterentwicklung des AUTOSAR-Standards wird OFFIS beratend zu den Themen der Echtzeit- und Sicherheitsanforderungen begleiten.

 

OFFIS stellt u.a. Methoden zur Unterstützung der komplexen, typischerweise über mehrere Unternehmen verteilten Entwicklungsprozesse bereit. Diese Methoden erlauben eine frühzeitige Abstimmung der beteiligten Entwicklungspartner im Hinblick auf Sicherheits- und Echtzeiteigenschaften und die Definition entsprechender Verantwortlichkeiten. Durch die enge Kopplung zwischen Entwurfswerkzeugen und den Analysen für Echtzeit- und Sicherheitseigenschaften wird zudem auf die Wirtschaftlichkeit geachtet. Diese Kopplung gestattet die frühzeitige Erkennung von Problemen lange bevor die Systeme produziert werden.

 

Das Thema Fahrzeugsicherheit bildet einen der OFFIS-Beratungsschwerpunkte: Die mit jeder neuen Fahrzeuggeneration steigende Anzahl von sicherheitserhöhenden Funktionen erfordert von den Herstellern der betreffenden Systeme eine genaue Betrachtung möglicher Fehlfunktionen und Systemausfälle. Die von OFFIS in die neue Entwicklungspartnerschaft eingebrachten Methoden erlauben in diesem Umfeld die genaue Abgrenzung zwischen erwünschtem und unerwünschtem Systemverhalten.

Die bis zu 100 miteinander vernetzten Bordcomputer eines Automobils stellen zudem hohe Anforderungen an den Entwurf echtzeitfähiger Systeme, die beispielsweise für das rechtzeitige Auslösen des Airbags oder der Zündung durch die Motorsteuerung verantwortlich sind. Von OFFIS entwickelte Methoden erlauben es, die komplexen Interaktionen zwischen den verschiedenen Steuergeräten bereits in der Entwurfsphase auf ihre Echtzeitfähigkeit hin zu untersuchen. Diese Kompetenzen im Bereich der Echtzeitsysteme bilden den zweiten Beratungsschwerpunkt, den OFFIS in AUTOSAR einbringt.

 

Die „Core Partner“ von AUTOSAR sind die BMW Group, Bosch, Continental, Daimler, Ford, Opel, PSA Peugeot Citroën, Toyota und Volkswagen. Über diese Unternehmen hinaus spielen rund 50 „Premium Member“ eine wichtige Rolle beim Erfolg der Partnerschaft.

 

 

Ansprechpartner für Rückfragen der Redaktion:

 

apl. Prof. Dr. Bernhard Josko

OFFIS, Escherweg 2, 26121 Oldenburg

Tel. 0441-9722-520

E-Mail : bernhard.josko@offis.de

 

Weiterführende Informationen im Internet:

www.offis.de

www.autosar.org