OFFIS ist Gründungsmitglied des Vereins „UCARE“

06.09.2016 Gesundheit

Gründungsmitglieder UCARE e.V.

Am 31.08.2016 wurde in Hannover der Verein „UCARE - Kompetenzzentrum für Usability" in der Sozialwirtschaft gegründet. UCARE wird klein- und mittelständische Unternehmen der Sozialwirtschaft dabei unterstützen, ihre Produkte gebrauchstauglicher zu gestalten und das Bewusstsein für Usability zu schärfen. Dazu wird der Verein Partner und Vertreter der Sozialwirtschaft beraten, Informationen bereitstellen, den Erfahrungsaustausch fördern, sowie Kontakte zu Experten im Bereich der Entwicklung gebrauchstauglicher Produkte herstellen.

Entstanden ist der Verein aus dem gleichnamigen Projekt UCARE heraus, welches Methoden und Werkzeuge zur Steigerung der Usability und User Experience neu entwickelt, existierende Methoden auf die Prozesse von KMUs anpasst und bei ihnen erprobt. Das Projekt UCARE ist Teil der Förderinitiative „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird.

Hintergrund des Projektes ist, dass aufgrund des demografischen Wandels, der zu einer steigenden Zahl an pflegebedürftigen Personen führt, Pflegedienstleister vor der Herausforderung stehen, ihre Dienstleistungsprozesse effizienter zu gestalten. Den Markt der Hersteller von digitalisierten Produkten für den Bereich der Pflegedienstleistungen dominieren derzeit in Deutschland kleine und mittlere Unternehmen, die einen Bedarf an einheitlichen, standardisierten Usability-Konzepten haben. Gerade klein- und mittelständische Unternehmen haben Schwierigkeiten, nutzerzentrierte Methoden in ihre Entwicklungsprozesse zu etablieren, sowie neue Interaktions- und Gestaltungskonzepte zu implementieren.
 
Die Projektergebnisse können durch den Verein UCARE nachhaltig weiterentwickelt, verbreitet und auf andere Spaten der Sozialwirtschaft übertragen werden. Weitere Gründungsmitglieder sind neben OFFIS der Finsoz e.V., Targis GmbH, die ConsultSocial GmbH, euregon AG, embeteco GmbH & Co. KG, sowie Alexander Jüptner von der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.