Lamberti-Kirche mit digitaler Spendenuhr

30.01.2007 Pressemitteilung

Heute weihten Pastor Dr. Ralph Hennings und OFFIS-Vorstand Prof. Dr. Hans-Jürgen Appelrath die neue Spendenuhr an der St. Lamberti-Kirche in Oldenburg ein.

 

Der St. Lamberti-Kirche Oldenburg stehen - wie bekannt - umfangreiche Umbau- und Renovierungsarbeiten im Zeitraum bis 2008 bevor. Diesen neuen Abschnitt der Hauptkirche Oldenburgs mit Kosten von insgesamt ca. 2,7 Mio. Euro können die Kirchengemeinde Oldenburg und der Ev.-luth. Oberkirchenrat Oldenburg nicht aus eigenen Mitteln finanzieren, so dass man auf großzügige Spenden von gut 700.000 Euro angewiesen ist.

 

Um den jeweils aktuellen Spendenstand, momentan 478.000 Euro und die noch offene Restsumme zu dokumentieren um damit zu weiteren Spenden zu motivieren, entstand bei Förderern der Lamberti-Kirche die Idee, diese Informationen durch eine „digitale Spendenuhr“ anzuzeigen, die an der nordwestlichen Ecke zum Markt hin angebracht werden sollte.

 

Um die Realisierung dieser Idee wurde das Informatik-Institut OFFIS gebeten und hat sich dieser Aufgabe gestellt, indem für diesen speziellen Anwendungsfall ein so genanntes "Eingebettetes System" als Innenleben der Spendenuhr entwickelt wurde. Dieses besteht aus einem kleinen Rechner, der zwei Leuchtdiodenanzeigen ansteuert und die jeweils aktuellen Informationen über ein GSM-Modul bezieht, das per SMS "programmiert" werden kann. Mit diesem über ein Handy oder über das Internet möglichen, jeweils „trickreich geschützten“ Zugang ist die Spendenuhr nicht nur für den jetzigen Zweck der Spendenmotivation verwendbar, sondern kann auch weitere Informationen einblenden, um diese Digitalanzeige auch später einfach für Veranstaltungshinweise der Lamberti-Kirche nutzen zu können. Damit das System auch das ganze Jahr im Freien operieren kann, musste in das Gehäuse eine Temperaturregelung eingebaut werden, die dafür sorgt, dass alle Bauteile im zulässigen Temperaturbereich arbeiten.

 

Die Sachkosten wurden freundlicherweise von der Freundesgesellschaft des OFFIS gespendet. Die darüber hinaus notwendigen Entwicklungsaufgaben erledigten OFFIS-Bereichsleiter Matthias Brucke und Mitarbeiter neben vielfältigen Verpflichtungen aus laufenden Projekten in ihrer Freizeit.

 

St. Lambertikirche Oldenburg