Informatiker Frank Köster auf Professur für Intelligente Transportsysteme berufen

07.01.2015 Verkehr

Verkehr und Transport der Zukunft erforschen: Der Informatiker Prof. Dr. Frank Köster (45) ist auf die Professur „Entwurf intelligenter Transportsysteme“ an der Universität Oldenburg berufen worden. Parallel dazu leitet Köster die Forschungsabteilung „Automotive Systeme“ am Institut für Verkehrssystemtechnik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Braunschweig.

Köster zählt zu den ersten Informatikstudenten der Universität Oldenburg – er begann sein Studium (mit dem Nebenfach Psychologie) 1989, ein Jahr nach Gründung des Fachbereichs. Anschließend war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei OFFIS und promovierte 2001 in der Arbeitsgruppe „Programmiersprachen und -systeme“. Es folgte eine Tätigkeit als Wissenschaftlicher Assistent in der Abteilung „Informationssysteme“ sowie 2007 die Habilitation. Seither hat Köster mehrere Forschungsgruppen am DLR-Institut für Verkehrssystemtechnik geführt. Seit 2009 leitet er das 60-köpfige Automotive-Team aus Ingenieuren, Psychologen und Informatikern, das an Assistenz- und Automationssystemen für intelligente Fahrzeugtechnik arbeitet. Daneben hat Köster in den zurückliegenden Jahren Lehraufträge an den Universitäten Osnabrück und auch Oldenburg wahrgenommen.