HMAT 2010

02.07.2010 Verkehr

Vom 30.06.-02.07.2010 fand die Konferenz Human Modelling in Assisted Transportation (HMAT) in Belgirate, Italien in unmittelbarer Umgebung des wunderschönen Lago Maggiore statt. Die Gruppe Human-Centred Design (HCD) aus dem Bereich Verkehr war maßgeblicher Organisator der HMAT (Andreas Lüdtke Programme Co-Chair, Claus Möbus Scientific Committee, Jan-Patrick Osterloh Local Committee). Die ca. 60 Konferenzteilnehmer sahen aktuelle Ergebnisse der internationalen Forschung zum Thema Menschmodellierung, Fehler- und Risikoanalyse in der Assistenzsystementwicklung und Vermeidung menschlichen Fehlverhaltens in den Bereichen, Luftfahrt, Straßenverkehr, Schifffahrt und Bahnverkehr. Die Liste hochrangiger Keynote-Vorträge umfasst international ausgezeichnete Forscher wie Eric Hollnagel (Mines ParisTech, Frankreich), Toshiyuki Inagaki (Universität Tsukuba, Japan), Andrew Liu (MIT, USA) und Brian Gore (NASA, USA). Fünf Projekte zum Thema Menschmodellierung im Verkehrsbereich waren vertreten: HUMAN, ISi-PADAS, ITERATE, IMoST und QUADRA. In der Closing Session wurde beschlossen, eine neue Interessengruppe zu dem Konferenzthema innerhalb der IFIP (International Federation for Information Processing, TC 13) zu gründen. In diesem Rahmen sollen u.a. Standards zur Menschmodellierung und Kriterien für Benchmarkingprozesse definiert werden. Die nächste HMAT wird 2012 von der Gruppe HCD in Deutschland ausgerichtet.