Erweiterung von Hausnotrufsystemen: AmbiAct gestartet

10.09.2012 Gesundheit

Mit dem Projekt AmbiAct ist im August auch das zweite Projekt, welches neben Mneme als Gewinner aus dem Projektwettbewerb 2011 „Innovationen für ein gesundes Leben“ im Rahmen der Förderinitiative „Zukunft und Innovation Niedersachsen“ hervorgegangen ist, gestartet.

Das Projekt wird gemeinsam von OFFIS und der Johaniter-Unfall-Hilfe durchgeführt. In diesem Projekt sollen Zusatzkomponenten zur Erweiterung von bereits eingesetzten Hausnotrufsystemen entwickelt und in Haushalten erprobt werden. Durch die neuen Zusatzkomponenten soll zum einen die Sensitivität der Notfallauslösung erhöht und zum anderen die Fehlalarmquote gesenkt werden. Darüber hinaus sollen neue Dienstleistungen für Hausnotrufsystemanbieter ermöglicht werden. Dazu zählen unter anderen die Überprüfung der Aktivitäten des täglichen Lebens, die Erkennung kritischer Situationen und das Anbieten von bedarfsgerechten, kurzfristigen Dienstleistungen. Bei erfolgreicher Evaluation soll die technische Umsetzung durch eine gemeinsame Ausgründung von OFFIS und den Johannitern angestrebt werden, dabei sollen die ergänzenden Dienstleistungen durch die Johanniter-Unfall-Hilfe angeboten werden.