Erfolgreiches Kick-off des Smart Nord-Transferprojektes „iQ“

16.03.2015 Energie

Kurz, aber sehr praxisorientiert - unter diesen Rahmenbedingungen startete das Transferprojekt "iQ - Intelligente Blindleistungssteuerung für Verteilnetze" mit der Kick-off-Veranstaltung am 11. März 2015  bei OFFIS. Insgesamt 15 Teilnehmer aus Forschung und Industrie diskutierten dabei intensiv über die Projektinhalte.

In dem vom MWK kofinanzierten Transferprojekt, das auf den Ergebnissen des Niedersächsischen Forschungsverbundes "Smart Nord" aufsetzt, sollen die entwickelten Reglerstrategien in die industrielle Praxis übertragen und deren dynamische Effekte in praxisnahen Netz- und Betriebssituationen sowie unter Berücksichtigung weiterer sich ggf. überlagernder Regelungen untersucht werden. Darüber hinaus sollen für eine weitere detaillierte Systemsimulation dreiphasige Betriebsmittelmodelle aufgebaut werden, mit denen eine regelungstechnische Kompensation der in den Verteilnetzen auftretenden Spannungsunsymmetrien in einzelnen Phasen untersucht werden kann. Das bei OFFIS eingerichtete SESA-Lab (Smart Energy Simulation and Automation Laboratory) wird dabei eine zentrale Rolle einnehmen.