Erfolgreiche IT-Projekte - Mythos oder Fakt?

15.12.2006 Pressemitteilung

Scheitern wirklich über 18% aller IT-Projekte? Erreichen nur 29% aller IT-Projekte ihr Ziel? OFFIS wollte es für Deutschland genau wissen und hat eine Studie zu Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren durchgeführt.

 

Als Querschnittstechnologie bedient die Informationstechnologie mittlerweile sämtliche Branchen und ist ein maßgeblicher Förderer von Innovationen. Natürlich steigt damit die Bedeutung der Durchführung und des Erfolges von IT-Projekten in Unternehmen stetig.

 

Diversen Studien zufolge verläuft jedoch ein signifikanter Teil dieser Projekte nicht erfolgreich. Die Standish Group ermittelte in Ihrem CHAOS Report in 2004, dass lediglich 29% aller IT-Projekte weltweit erfolgreich abgeschlossen wurden und sogar 18% komplett scheitern. Die Universität Oxford ermittelte in 2003 für England nur eine Erfolgsquote von 16%.

 

Ist die Qualität deutscher IT-Projekte wirklich so schlecht?

 

Das wollten die Beteiligten im vom BMBF geförderten Forschungsprojekt "VSEK - Virtuelles Software-Engineering-Kompetenznetz" genauer wissen und starteten die Studie "SUCCESS". Neben der Erfolgsquote stand die Ermittlung von Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren von IT-Projekten im Mittelpunkt. Von Ende 2005 bis Anfang 2006 wurden fast 400 Interviews mit Projektleitern und Entwicklern aus IT-Unternehmen in Deutschland durchgeführt. Als Kriterien zur Erfolgsmessung dienten die Faktoren Budget, Zeit und Funktionalität.

 

Erfreuliches Ergebnis der Studie: Die IT-Projekte in Deutschland sind weitaus besser als ihr Ruf! Über 50% der Projekte blieben im Zeit- und Budgetrahmen und erfüllten alle vom Kunden geforderten Funktionen zu 100%. Ebenfalls wurden auch nur 2,8% der deutschen IT-Projekte gänzlich für gescheitert erklärt und frühzeitig abgebrochen.

 

Über dieses Gesamtergebnis hinaus, wurden auch diverse Einzelfaktoren für den Erfolg oder Misserfolg von IT-Projekten abgefragt. Eine Bestätigung erhielten zum Beispiel die Tatsachen, dass nur eine höchstmögliche Managementunterstützung zu Erfolgen führt, ebenso wie ein motiviertes Team und eine gute Kommunikationskultur. Interessant sind dabei die Detailauswertungen der jeweiligen Faktoren. Besonders erfolgreich waren zum Beispiel die Projekte, in denen zwischen 10 und 25% des Gesamtaufwandes für Kommunikation mit dem Kunden investiert wurden. Lag die Quote unter 5% oder über 25% fiel die Erfolgsquote drastisch ab. Das auch die Team- und Unternehmensgrößen einen hohen Einfluss auf Erfolg oder Misserfolg haben, konnte ebenfalls im Detail festgestellt werden.

 

Diese und weitere Ergebnisse stehen den Interessierten im kostenlosen Bericht zur Studie SUCCESS zur Verfügung. Dieser enthält sowohl das komplette Studiendesign, die Operationalisierung sowie den Fragebogen. Auf diese Weise wollen die Autoren eine Nachvollziehbarkeit der Vorgehensweise gewährleisten, die bei anderen Studien zur Thematik oftmals kritisiert wurde.

 

Den kostenlosen Download der Studie als PDF-Datei erhalten Sie hier.

 

Ansprechpartner für Rückfragen der Redaktion:

Ralf Buschermöhle

Forschungsbereich Sicherheitskritische Systeme

OFFIS, Escherweg 2, 26121 Oldenburg

Tel: 0441/9722-565, Fax: 0441/9722-502

EMail: buschermoehle(at)offis.de