eMIR Industry Days 2018

02.05.2018 Verkehr

Eröffnung des Testfeldes eMIR durch die Partner des Projektes Actress

Mit bestem Ausblick auf den regen Schiffverkehr vor den Landungsbrücken St. Pauli diskutierten internationale Experten am 26. und 27. April 2018 auf den eMIR Industry Days in Hamburg die Entwicklung sicherer Systeme für die eNavigation.

Am ersten Tag eröffnete OFFIS-Vorstand Prof. Dr.-Ing. Axel Hahn die Veranstaltung. Die teilnehmenden Industrieunternehmen, Forschungseinrichtungen und Behörden tauschten sich über neue Technologien für hochautomatisierte maritime Systeme aus. Thematisch ging es insbesondere um die Felder System Engineering, Safety und Security, Verifikation und Validierung, Hochautomation, künstliche Intelligenz und Technologie-Entwicklungsplattformen.

Der zweite Tag war der Entwicklung eines Technologiefahrplans für sichere Maritime Systeme gewidmet. Dieser Fahrplan wird durch die NMMT-Arbeitsgruppe für Zivile Maritime Sicherheit zur Vorstellung auf der Statustagung Maritime Technologien im Dezember und als Input für die europäischen Forschungsprogramme diesen Sommer weiterentwickelt.

Die Abendveranstaltung im Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie war die ideale Gelegenheit, das Testfeld eMIR mit seinen virtuellen und physikalischen Testumgebungen durch die Partner des Projektes ACTRESS zu eröffnen. Die vielfältigen Anknüpfungspunkte und Nutzungsmöglichkeiten von eMIR haben großes Interesse geweckt.