EMC² auf der ICT 2015 in Lissabon

30.10.2015 Verkehr

Das Projekt EMC² stellte sich auf der ICT 2015 vom 20.-22. Oktober 2015 in Lissabon auf einem ArtemisIA-Gemeinschaftsstand - unter anderem mit dem Crystal Projekt (ebenfalls ein Projekt mit OFFIS-Beteiligung) - einem breiten europäischen Forschungspublikum vor.

Neben Postern und Flyern zeigte Dr. Frank Oppenheimer den OFFIS-Beitrag in Form eines Quadrokopters und eines Videos, welches eine sogenannte  mixed-criticality Anwendung anhand des Quadrokopters veranschaulicht: Eine sicherheitskritische Flugkontrolle und eine leistungskritische kamerabasierte Objektverfolgung sind auf einem Single-Chip-System kombiniert. Beide Anwendungen greifen auf dieselben Sensoren, dasselbe Multi-Prozessor System-on-Chip und denselben Speicher zu. Falls die Videoanwendung dabei zeitweise zu viele Ressourcen in Anspruch nimmt, wird der Leistungsfähigkeit reduziert oder komplett abgeschaltet, damit die sichere Durchführung der Flugkontrolle jederzeit gewährleistet ist. Dieser Use-Case ist hervorragend geeignet um die grundlegende Motivation, die technischen Ziele und Herausforderungen des EMC² Projekts zu demonstrieren.

Die ICT ist mit ca. 6500 Teilnehmern eine der größten regelmäßigen Forschungsveranstaltungen der Europäischen Kommission. In der Konferenz und der begleitenden Ausstellung werden neben herausragenden Forschungsprojekten auch die neusten Richtlinien und Initiativen der Kommission in Hinblick auf Forschung und Innovation bei ICT (Horizon2020), Wissenschaftsexzellenz und gesellschaftliche Herausforderungen präsentiert.