ELECTRA gestartet

20.12.2013 Energie

Am 01. Dezember 2013 startete das Europäische Forschungsprojekt ELECTRA “European Liaison on Electricity Committed Towards long-term Research Activities for Smart Grids“ mit einer Laufzeit von 4 Jahren und einem Gesamtvolumen von fast 10 Mio. Euro. Forschungsziel des Verbundes aus 21 Forschungseinrichtungen in ganz Europa ist es, Energiemanagementsysteme für das elektrische Energieversorgungssystem nach 2035 zu entwerfen, in denen die dezentralisierte Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien voraussichtlich mehr als 50 % der europäischen Gesamtstromerzeugung ausmachen wird.

Die dann tragende Rolle der Erneuerbaren Energien erfordert gänzlich neue Ansätze in der Echtzeitmessung und -steuerung der über alle Spannungsebenen hinweg gekoppelten Systeme, um eine Ablösung konventioneller Großkraftwerke auch für die Bereitstellung netzstützender Systemdienstleistungen und damit der Stabilisierung des Netzbetriebes zu erlauben. ELECTRA soll Konzepte erstellen und prüfen, mit denen verfügbare Flexibilitätspotenziale auf allen Netz- und Steuerungsebenen gehoben und optimiert eingesetzt werden können. Das Projekt verfolgt darüber hinaus das Ziel, bestehende nationale Forschungsprogramme im Bereich intelligenter Netze, an denen die Forschungspartner beteiligt sind, auf EU-Ebene zusammenführen.

OFFIS arbeitet in ELECTRA mit 20 renommierten Forschungsinstituten im Rahmen von EERA (European Energy Research Alliance) zusammen und bringt mit dem FuE-Bereich Energie seine Kompetenzen im Umfeld verteilter agentenbasierter Energiemanagementsysteme, der Architekturmodellierung sowie der Standardisierung in das Projekt ein.

Zum Kickoff-Treffen, das am am 17. und 18. Dezember 2013 in Mailand beim Koordinator RSE stattfand, waren neben den teilnehmenden Forschungspartnern Vertreter des US-amerikanische EPRI (Electric Power Research Institute), der japanischen Forschungsorganisation NEDO sowie der europäischen Organisationen der Übertragungsnetz- und Verteilnetzbetreiber (ENTSOE und EDSO) anwesend.