"Digitales Niedersachsen" tagt

19.02.2019 Aktuelles

Prof. Sabine Baumann referiert zum Thema "Digitale Produktion" auf der Fachtagung "Digitales Niedersachsen" Quelle: Maria Immken

Unter der Schirmherrschaft von Stefan Muhle - Staatsekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung - veranstaltete das ZWIRN - Zentrum für wissenschaftliches, interdisziplinäres Risikomanagement und Nachhaltigkeit Anfang Februar 2019 auf Burg Warberg die Fachtagung "Digitales Niedersachsen - Chancen | Risiken | Nachhaltigkeit".

Prof. Dr. Sabine Baumann vertrat OFFIS mit einem Vortrag zum Thema "Datengetriebene Geschäftsmodelle und ihre Wertschöpfungsstrukturen in der Digitalen Produktion" bei der Veranstaltung. Zur Umsetzung datengetriebener Geschäftsmodelle mit dem Ziel einer Bereitstellung individualisierter Produkte und Dienstleistungen werden Unternehmen zukünftig vermehrt auf der Basis standardisierter Technologieplattformen kooperieren. "Insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen stellt sich dabei die Frage, wie sie in künftigen Produktions- und Wertschöpfungsarchitekturen  - sogenannten Ecosystems - eingebettet sein werden."  betonte Baumann. "Sie müssen zum einen sicherstellen, dass sie Teilnehmer starker Wertschöpfungsarchitekturen sind, die sich im globalen Wettbewerb durchsetzen können. Zum anderen müssen sie sich im Wettbewerb innerhalb genau dieser Wertschöpfungsarchitektur behaupten, um tatsächlich genügend Aufträge zu erhalten und ihre Anlagen auszulasten." Professor Baumann - Wissenschaftliche Leiterin im in Gründung befindlichen OFFIS-Bereich Produktion - untersucht daher die auftragsbezogene Integration technischer Prozesse in übergeordnete unternehmensübergreifende Wertschöpfungsarchitekturen und die damit verbundenen Herausforderungen.

Die Fachtagung ist ein Baustein zur Umsetzung des "Masterplans Digitalisierung" des Bundeslandes. Weitere Informationen zum Masterplan finden Sie unter: https://www.mw.niedersachsen.de/startseite/masterplan_digitalisierung/digital-strategie-niedersachsen-167922.html