Deutsch-Österreichische Kooperation entwickelt SGAM-Toolbox

22.05.2014 Energie

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt zwischen dem Josef Ressel Zentrum für Anwenderorientierte Smart Grid Privacy, Sicherheit und Steuerung an der Fachhochschule Salzburg und OFFIS wurde die SGAM-Toolbox entwickelt. Sie ist eine Erweiterung für die Modellierungs-Plattform Enterprise Architect von Sparx Systems und ermöglicht die modellbasierte Entwicklung und Evaluierung von Smart Grid Architekturen. Damit ergänzt das neue Werkzeug den ebenfalls mit Enterprise Architect modellierten Common Information Model (CIM) Standard, der den Datenaustausch in elektrischen Netzwerken regelt.

Die SGAM-Toolbox ermöglicht die Integration des europäischen Smart Grid Architecture Models (SGAM), das Ende 2012 im Rahmen des EU-Standardisierungsmandates M/490 des europäischen Komitees für elektrotechnische Normung realisiert wurde, in einen modellbasierten Entwicklungsprozess.

Die SGAM-Toolbox wurde inzwischen auch im Rahmen des europäischen Forschungsprojektes DISCERN präsentiert. Dieses europäische Projekt zielt auf die Identifikation maßgeblicher Kennwerte (Key-Performance-Indicator, KPI) zur Beurteilung von Smart Grid Implementierungen ab. Die Lösung soll experimentell in diesem Vorhaben eingesetzt werden.