Bremer Ingenieurpreis 2008 des VDI geht nach Oldenburg

06.11.2008 Pressemitteilung

Am 6. November 2008 verlieh das Kuratorium des Bremer Bezirksvereins im Verein Deutscher Ingenieure (VDI) den Bremer Ingenieurpreis 2008. Einer der zwei Preisträger, Andreas Baumgart, ist derzeitig wissenschaftlicher Mitarbeiter im OFFIS Forschungs- und Entwicklungsbereich Verkehr. Seine Diplomarbeit schrieb er am Institut OFFIS über das Thema „Erweiterung eines PC-Powermanagements um eine Lernkomponente".

 

Die Jury würdigte mit der gestrigen Preisverleihung die herausragende technisch-wissenschaftliche Leistung seiner Abschlussarbeit, die darüber hinaus zugleich anwendungsorientiert ist. Herr Baumgart hat in seiner Arbeit eine beeindruckende, praxisgerechte und effektive Lösung entwickelt für die Verbesserung der Energieeffizienz von Computern. Seine Arbeit ermöglicht insbesondere eine deutliche Verlängerung der Batteriebetriebszeit von Notebook-Computern. Baumgart hat nach seinem Diplom für sechs Monate bei dem Oldenburger Start-Up Unternehmen UPN - unplugged nomadics GmbH - gearbeitet. Dabei hat er die Ergebnisse seiner Diplomarbeit als Teil der UPN Entwicklung in den UPN Power Manager integriert und das Verfahren zusammen mit dem Betreuer der Diplomarbeit, Herrn Marko Hoyer vom OFFIS zum Patent angemeldet.

 

"Wir freuen uns mit Hr. Baumgart sehr über diese Auszeichnung" sagt Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Nebel, OFFIS Vorstandsvorsitzender und betont "Darüber hinaus ist die Arbeit von Hr. Baumgart ein hervorragendes Beispiel der von OFFIS mitgetriebenen Innovationskette von der Forschung bis zum Produkt.“

 

Der Bremer Ingenieurpreis des VDI wird jährlich für zwei Diplomarbeiten bzw. Bachelor-/Masterarbeiten von Absolventen folgender Hochschulen verliehen: Universität, Hochschule und Jacobs Universität Bremen, Fachhochschule Emden sowie Fachhochschule und Universität Oldenburg. Die zweite Preisträgerin ist Marion Mühlenbäumer („Materialized Information Integration for Space System Configuration Data in an Object-Oriented Database“). Sie ist Absolventin der Abteilung Maschinenbau der Hochschule Bremen.

 

Der Preis ist mit je 1.000 EURO pro prämierter Arbeit dotiert. Die Festveranstaltung fand am 06.11.08 um 19:00 Uhr im Klub zum guten Endzweck, Bollwerkstrasse 47, Emden statt.

 

Ansprechpartner für Rückfragen der Redaktion:

Britta Müller

Leiterin Marketing und Kommunikation

Phone/Fax: +49 441 9722 182 / 102 | E-Mail: marketing@offis.de