PhyPra Multimediales Physikalisches Praktikum (in Englisch)(sorry - only available in German)

Das BMBF-Projekt "Multimediales Physikalisches Praktikum" hat zum Ziel, auf Basis eines wissenschaftlichen Lehrwerks für physikalische Praktika, ein rechnerbasiertes multimediales Informationssystem zu entwickeln. OFFIS übernimmt seit Ende 1997 in Zusammenarbeit mit Informatikern und Physikern der Universität Leipzig und dem Teubner Verlag die technische Konzeption und Beratung des Projekts. Die elektronische Publikation kann und soll keine 1:1-Umsetzung der Druckausgabe sein. Um ungewollte Auswirkungen inhaltlicher und didaktischer Art auszuschließen bzw. zu minimieren, findet die Entwicklung daher auch in Kooperation mit dem Autor der Buchausgabe statt.

Das multimediale Informationssystem soll über den derzeitigen State of the Art hypertext-basierter multimedialer Publikationen hinausgehen, indem es die traditionellen funktionalen Möglichkeiten elektronischer Bücher erweitert und durch medienneutrale Aufbereitung nicht an ein einzelnes Trägermedium gebunden ist. Im Mittelpunkt steht dabei die Unterstützung der nicht unmittelbar an die praktische Arbeit gekoppelten Arbeitsschritte durch eine elektronische Publikation (Vorbereitung, Überprüfung und Auswertung von Versuchen, Zusammenstellen von Versuchsprotokollen etc.).

 

Um eine langfristige Erweiterbarkeit und Anpassung des Multimedialen Physikalischen Praktikums gewährleisten zu können, ist es als hybrides System konzipiert. Das bedeutet, daß neben einem Grundbestand der Zugriff auf Zusatzmaterialien eines WWW-Servers möglich ist. Beide Datenbestände ergänzen sich und basieren auf einem einheitlichen Datenmodell für Multimedia-Information.

 

Als Mehrwert gegenüber des Lehrbuches lassen sich für den Nutzer zusammenfassend folgende Punkte auflisten:

 

Integration von Multimediadaten wie Animationen und Simulationen einzelner physikalischer Experimente,

Nutzung von Zusatzmaterialien (wie tabellarische Übersichten, Beispiele von Versuchprotokollen etc.), die in der Printversion nicht untergebracht werden können,

erweiterte Nutzungsmöglichkeiten durch dynamische Hypertextstrukturen und Retrievalfunktionalität (browsing and searching),

Erleichterung von Arbeitsabläufen im Sinne der Unterstützung asynchron verlaufender Arbeitsschritte (wie Vor- und Nachbehandlung),

Offenheit durch Konzeption als hybrides System, das durch Anbindung an das Internet den Zugriff auf weitere Zusatzmaterialien erlaubt.

Persons

Duration

Start: 31.08.2000
End: 30.03.2000