FORSITE Anwendung der FORMAT-Werkzeuge im industriellen Umfeld (Sorry - only available in german!)

Goal

Ziel dieses Vorhabens ist es, die imFORMAT-Projekt entwickelten Methoden und Werkzeuge zur Spezifikation und Verifikation von Hardwaresystemen in der Praxis zu erproben. Diese Piloteinführung wird von der Europäischen Union im Rahmen ihres Programms "The European Initiative for the Spread of Best Practice in Design" gefördert.

 

Als Anwender der Methodik ist die Siemens AG Automatisierungstechnik, Nürnberg an diesem Projekt beteiligt. Begleitend zu einem aktuellen Systementwurf werden die FORMAT-Werkzeuge eingesetzt. OFFIS vermittelt die Spezifikations- und Verifikationsmethodik und die Firma AHL (Großbritannien) ist für den Werkzeugeinsatz verantwortlich.

 

Überblick

Zu Beginn des Projektes wurde zunächst eine Integration derWerkzeuge in den Entwicklungsprozeß bei Siemens vorgenommen. Hierzu waren auch einige Werkzeuganpassungen erforderlich, da die Spezifikationsmethoden in industriell-eingesetzte Werkzeuge zu integrieren waren. Weiterhin wurden erste Schulungsunterlagen erstellt und ein Tutorial für die Mitarbeiter der Siemens AG durchgeführt. Ziel dieser Schulung war es, die Methodik der Spezifikation mit symbolischen Zeitdiagrammen den Systementwickler zu vermitteln und ihnen eine Einführung in die Werkzeuge zu geben.

Die Anwendung der Methodik auf die ausgewählte Fallstudie ist für das Jahr 1997 vorgesehen, so daß Erfahrungen über die Einsetzbarkeit im industriellen Bereich erst im nächsten Jahr vorliegen werden.

Persons

Scientific Director

Duration

Start: 31.10.1996
End: 30.10.1997