Kooperation von OFFIS und Physikalisch-Technischer Bundesanstalt leistet Beitrag zur Digitalisierung der Energiewende

11.09.2015 Energie

Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen haben nachgewiesen, dass es den Zielen der Energiewende förderlich ist, wenn Energieverbrauchsanzeigen in der unmittelbaren Lebensumgebung des Verbrauchers erfolgen. Eine zeitgemäße Lösung bietet hier die Übertragung der Daten über das Internet auf internetfähige Endgeräte der Verbraucher, anstatt die Smart Meter manuell in schwer erreichbaren, selten betretenen Zählerkellern abzulesen. Hierzu bedarf es aber einer eichrechtlich konformen, vertrauenswürdigen, effizienten und standardisierten Übertragungstechnologie.

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) unterstützt dazu – in Wahrnehmung der ihr durch das Mess- und Eichgesetz übertragenen Aufgaben der Gewährleistung von Einheitlichkeit im gesetzlichen Messwesen – entsprechende Standardisierungs- und Spezifikationsaktivitäten der Industrie. PTB und OFFIS haben im August 2015 einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. In der Zusammenarbeit mit der PTB übernimmt die Gruppe Architekturentwicklung und Interoperabilität des OFFIS-Bereiches Energie nun das Projektmanagement zur Einführung eines standardisierten Datenformats zur Anzeige von Smart Meter-Daten. Die Spezifikationen sollen sich sehr eng an Standards anlehnen, die in den USA – gesteuert durch das NIST (National Institute of Standards and Technologie) – vom NAESB (North American Energy Standards Board) unter der Marke „Green Button“ entwickelt worden sind. Die auf den deutschen Bedarf angepassten Anforderungskataloge an „Green Button“ erarbeiten OFFIS und PTB gemeinsam mit führenden Software-Herstellern und Messstellenbetreibern als Projektpartnern. Mit den Partnern zusammen sollen dann im ersten Quartal 2016 erste Pilotanwendungen im Internet nutzbar gemacht werden, um die technischen Anwendbarkeit von „Green Button“ in Deutschland zu prüfen. Darüber hinaus wird im Rahmen der Kooperation eine VDE-Anwendungsregel zur Standardisierung des Datenformats erarbeitet.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt.