Forum CeBIT in Motion 2011: OFFIS stellt Lösungsansätze zur Installation einer Ladeinfrastruktur vor

25.02.2011 Verkehr

Für eine kurz- bis mittelfristige Einführung der Elektromobilität ist die Installation einer Ladeinfrastruktur unerlässlich. Diese muss sicherstellen, dass der Nutzer sein Fahrzeug unabhängig von seinem Standort laden kann. Die sozioökonomische Begleitforschung in der Modellregion Elektromobilität Bremen/Oldenburg entwickelt und untersucht Verkehrskonzepte und Infrastrukturlayouts im Hinblick auf deren positiven Effekte auf die zeitnahe Einführung von Elektromobilität in der Metropolregion.

Im Rahmen der Veranstaltung „Navigation und ITS - untrennbar für eMobility - Anforderungen an Fahrzeuge, Netzwerk und Infrastruktur“ auf der CeBIT 2011 hält Matthias Brucke, OFFIS  Bereichsleiter FuE-Bereich Verkehr, einen Vortrag. Das Thema lautet „BMVBS-gefördertes Testfeld PMC in Bremen/Oldenburg - welchen Einfluss hat die eMobility auf die Infrastruktur?“. Brucke stellt dort das in der Modellregion entwickelte Vorgehen und den Lösungsansatz für die Installation einer Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge vor.

Die Session „Navigation und ITS - untrennbar für eMobility - Anforderungen an Fahrzeuge, Netzwerk und Infrastruktur“ findet statt am Dienstag, den 1. März, von 10:30 bis 13:30 Uhr im Forum „CeBIT in Motion“  in Halle 7. Der Vortrag von Matthias Brucke beginnt voraussichtlich um 11 Uhr.

Das komplette Programm der Reihe "CeBIT in Motion" finden Sie hier.