@inproceedingsSö2015, Author = {Sören Schreiner and Kim Grüttner and Sven Rosinger and Wolfgang Nebel}, Title = {Ein Verfahren zur Bestimmung eines Powermodells von Xilinx MicroBlaze MPSoCs zur Verwendung in Virtuellen Plattformen}, Year = {2015}, Month = {3}, Booktitle = {18. Workshop Methoden und Beschreibungssprachen zur Modellierung und Verifikation von Schaltungen und Systemen (MBMV 2015) }, type = {inproceedings}, note = {Durch die Einführung von Multi-Processor-System-on-Chips werden die steigenden Anforderungen an die Performanz für moderne Eingebettete Systeme erfüllt. Oft sind diese aber im mobilen Einsatz und müssen insbesondere Anforderungen an ihre Leistungsaufnahme}, Abstract = {Durch die Einführung von Multi-Processor-System-on-Chips werden die steigenden Anforderungen an die Performanz für moderne Eingebettete Systeme erfüllt. Oft sind diese aber im mobilen Einsatz und müssen insbesondere Anforderungen an ihre Leistungsaufnahme erfüllen. Die vorliegende Arbeit stellt einen Ansatz vor, wie durch Charakterisierung einer realen Hardware eine Virtuelle Plattform des gleichen Systems mit gemessenen Verlustleistungsdaten annotiert werden kann. So können echte Anwendungen auf der Virtuellen Plattform ausgeführt und Vorhersagen über die Leistungsaufnahme des realen Systems getätigt werden. Zur ersten Evaluation des beschriebenen Ansatzes wurde ein Xilinx MicroBlaze MPSoC Designs auf einem FPGA implementiert, mit Hilfe von Micro-Benchmarks dessen Verlustleistung charakterisiert und daraus ein Power State Machine Modell erstellt. Dieses wurde in einer OVP-basierten Virtuellen Plattform des gleichen Designs integriert und dessen Verlustleistungsvorhersage in einer Co-Simulation mit der Messung der Verlustleistung am FPGA-Design verglichen. Für die durchgeführten Experimente hat sich ein akkumulierter Fehler kleiner als 1% ergeben.} @COMMENTBibtex file generated on