Zukunftslabor Mobilität Building intermodal bridges

Motivation

Das Verkehrsaufkommen steigt weltweit, die Mobilitätsbedarfe verändern sich und mit ihnen die Anforderungen an Mobilitätslösungen in Hinblick auf Schnelligkeit, Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit, Flexibilität, Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit. Digitalisierung ist eine wesentliche Grundlage für neue Lösungsansätze und Geschäftsmodelle, beispielsweise durch innovative (autonome) Fahrzeugsysteme und -funktionen. Diese werden auf der Basis von Umfeld- und Lageerkennung, Navigation, Steuerung, Mensch-Maschine-Schnittstellen, sowie Kommunikation, Interaktion und Kooperation erforscht und entwickelt. Zukünftige Mobilitätskonzepte sind durch eine stärkere Kombination unterschiedlicher Mobilitätstragender geprägt und integrieren den Transport von Personen und Gütern fortlaufend.

Goal

First, the research participants in the "Zukunftslabor Mobilität" (translated: Future Laboratory Mobility) project develop future mobility scenarios in order to prepare and derive requirements for the future scenarios. With the help of these requirements, use cases are to be specified and solution approaches are to be designed as a contribution to the use cases. OFFIS as a consortium member considers and investigates as a scenario the future development of maritime traffic on German waterways. As a contribution to this, OFFIS provides the concept of a maritime traffic management for German waterways, whereby safety and efficiency are to be increased. For this realization all possibilities of digitalization are used and finally a smooth communication and interaction between sea and land side is enabled.

Persons

External Leader

Prof. Dr.-Ing. Thomas Vietor

Scientific Director

Partners
TU Braunschweig
www.tu-braunschweig.de
TU Clausthal
www.tu-clausthal.de
Leibniz Universität Hannover
www.uni-hannover.de
Georg-August-Universität Göttingen
www.uni-goettingen.de
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
www.uni-oldenburg.de
Hochschule Osnabrück
www.hs-osnabrueck.de
Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik
www.tu-braunschweig.de/nff
Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
www.ostfalia.de
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
www.dlr.de

Duration

Start: 01.10.2019
End: 30.09.2024

Source of funding