@inproceedings{Lü2011,Author = {Lüpkes, Christian and },Title = {Ad-hoc Datentransformationen für Analytische Informationssysteme},Year = {2011},Pages = {37-42},Month = {05},Editor = {Gassler, Wolfgang; Zangerle, Eva; Specht, Guenther},Series = {Proceedings of the GI-Workshop \"Grundlagen von Datenbanken\"},Edition = {733},Isbn = {1613-0073},Booktitle = {Proceedings of the 23rd GI-Workshop \"Grundlagen von Datenbanken 2011\"},Organization = {GI - Gesellschaft für Informatik},type = {inproceedings},note = {Beim Betrieb von Data Warehouse Systemen kann es zu einem Semantic Shift kommen. Dieser bezeichnet eine Veräanderung der Bedeutung von Dimensionselementen und kann bei Nichtbeachtung zu Informationsverlust und fachlich inkorrekten Analyseergebnissen führ},Abstract = {Beim Betrieb von Data Warehouse Systemen kann es zu einem Semantic Shift kommen. Dieser bezeichnet eine Veräanderung der Bedeutung von Dimensionselementen und kann bei Nichtbeachtung zu Informationsverlust und fachlich inkorrekten Analyseergebnissen führen. In dieser Arbeit wird ein graph-basierter Ansatz vorgeschlagen, welcher die Änderungen zwischen Dimensionen als Überleitungen verwalten und für Analysen zur Verfügung stellen kann. Dadurch wirdes möglich, Anfragen in Analytischen Informationssystemen unter Berücksichtigung eventueller Semantic Shifts zu beantworten.Dieser Ansatz verzichtet dabei auf eine kennzahlbasierte Approximation und nutzt die Überleitungen klassischer Adaptionsverfahren. Der eingeführte Ansatz wird kritisch hinsichtlich bestehender Ansätze diskutiert und exemplarischin verschiedenen Domänen durchgeführt.}}@COMMENT{Bibtex file generated on }