@proceedings{Opp1999,Author = {Oppenheimer, Frank and Schumacher, Guido},Title = {OOCOSIM - objektorientierte Spezifikation und Simulation eingebetteter Realzeitsysteme},Year = {1999},Month = {01},Organization = {Worshop: Obejktorientierung uns sichere Software mit Ada, Karsruhe 1999},type = {proceedings},note = {Das Spektrum eingebetteter Systeme ist zu vielfältig, um mit einer universellen Methode allen Herausforderungen beim Design gerecht werden zu können. Man findet kleine eingebettete Systeme auf Chipkarten ebenso, wie komplexe eingebettete Systeme in der Lu},Abstract = {Das Spektrum eingebetteter Systeme ist zu vielfältig, um mit einer universellen Methode allen Herausforderungen beim Design gerecht werden zu können. Man findet kleine eingebettete Systeme auf Chipkarten ebenso, wie komplexe eingebettete Systeme in der Luft- und Raumfahrt oder zur Steuerung komplexer Produk-tionsanlagen. Eingebettete Systeme bestimmen, häufig ohne unser Wissen, weite Teile unseres täglichen Lebens. Sie steuern unsere Waschmaschine oder überwachen die Bräunung unseres morgendlichen Toasts ebenso, wie die Bremsen unseres PKW oder die Flugzeugturbine auf unserem Langstreckenflug. Die OOCOSIM (Objektorientierte Cosimulation für eingebettete Steuerungssyteme) Methode beschränkt sich in diesem Entwicklungszusammenhang darauf, das Design komplexer, realzeitkritischer, eingebetteter Systeme zu unterstützen. Dabei wird die hier vorgestellte Methode durch Werkzeuge unterstützt, die ein durchgängig objektorientiertes Vorgehen ermöglichen. Dieser Artikel wird durch zwei thematische Schwerpunkte geprägt. Zunächst wird dargestellt werden, welche Anforderungen den Entwurf komplexer, eingebetteter Realzeitsysteme charakterisieren und wie diese Anforderungen durch die OOCOSIM - Methode erfüllt werden können. Zum anderen werden die im Rahmen des OOCOSIM - Projektes erstellten bzw. eingesetzten Werkzeuge vorgestellt, welches das Codesign solcher Systeme unterstützen.}}@COMMENT{Bibtex file generated on }