Ambient Health Technologies

Der demographische Wandel ist durch die Steigerung der Anzahl älterer Menschen und damit der Zunahme chronischer Erkrankungen gekennzeichnet. Die Notwendigkeit zur Betreuung und Pflege älterer Personen führt zum einen zu einem Bedarf an Assistenz im häuslichen Umfeld, da ältere Menschen gerne in ihrer gewohnten Umgebung verbleiben würden und eine Betreuung in stationären Einrichtungen nicht mehr finanzierbar wäre. Zum anderen müssen auch die stationäre Behandlung sowie der Übergang zwischen stationärer und ambulanter Behandlung effektiver gestaltet werden, um die Kosten und den Personalaufwand stabil halten zu können.

Inhaltliche Schwerpunkte

Im Rahmen des Competence Center Ambient Health Technologies werden die Fragestellungen der Verbindung von Ambient Assisted Living und eHealth bearbeitet:  

  • Die Technologien des Ambient Assisted Living dienen dem Ziel des selbstständigen Lebens zuhause durch Assistenz in den Bereichen Kommunikation, Mobilität, Selbstversorgung und häusliches Leben. Dazu wird eine technische Basisinfrastruktur im häuslichen Umfeld integriert und über diese Infrastruktur werden Dienstleistungen durch Dritte bedarfsgerecht angeboten.
  • Die Technologien des eHealth dienen der Steigerung der Effizienz der gesamten Gesundheitsversorgung durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien. Im Zentrum stehen dabei die Vernetzungen innerhalb als auch zwischen Krankenhäusern, niedergelassenen Ärzten und Pflegediensten sowie auch die Vernetzung mit dem häuslichen Umfeld. Darüber hinaus sollen Informationen bedarfsgerecht für Ärzte, Schwestern, Pfleger und den Patienten selbst aufbereitet und präsentiert werden.
Sprecher des Competence Center
Leiter des Competence Center